1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Einen Punkt geholt, zwei verschenkt

Bezirksliga Nord

25.08.2014

Einen Punkt geholt, zwei verschenkt

Zu früh gefreut! Christoph Girr, Maximilian Gschwilm und Julian Kugelbrey (von links) bejubeln den 1:0-Führungstreffer des TSV Dinkelscherben, den Thomas Kubina (rechts) erzielt hat.
Bild: Andreas Lode

TSV Dinkelscherben wird nach 1:0-Führung unkonzentriert und leichtsinnig und muss gegen den TSV Möttingen noch den Ausgleich hinnehmen

Nach zwei Niederlagen infolge holte der TSV Dinkelscherben beim 1:1 gegen den Bezirksliga-Nord-Aufsteiger TSV Möttingen zumindest einen Punkt. Aber letzten Endes waren es auch zwei verschenkte Punkte, denn die Lila-Weißen hatten nicht nur mehr Spielanteile, sondern auch deutlich mehr Chancen, während von den im Saisonverlauf bisher so starken Gästen wenig zu sehen war.

TSV-Trainer Michael Finkel war nach dem Spiel zunächst auch enttäuscht, „aber nach den letzten drei schwachen Halbzeiten gegen Aystetten und Ziemetshausen war heute deutlich mehr Zug drin und die Leistung über 80 Minuten auch in Ordnung.“ Gerade in der ersten Halbzeit war die heimische Überlegenheit deutlich, aber es schlug sich nicht im Ergebnis nieder. Nach vorsichtigem Abtasten zu Beginn hatten die TSV-Fans den Torschrei schon auf den Lippen, als Daniel Wiener mit einem herrlichen 40-Meter-Pass Alex Berchtenbreiter bediente und dieser volley auf den mitgelaufenen Thomas Kubina querlegte. Aber frei aus acht Metern Position schoss er Gästekeeper Christoph Kusel (15.). In regelmäßigen Abständen kam die Heimelf nun zu Chancen: Der agile Christian Wink wurde zweimal in aussichtsreicher Position geblockt (18., 26.), Kopfbälle von Daniel Wiener (19.) und Kubina (27.) verfehlten ihr Ziel. Das Offensiv-Duo Kubina und Wink war es, das in der 40. Minute bei einer Doppelchance am Möttinger Torwart Husel scheiterte.

Der zweite Durchgang begann furios: Thomas Kubina „roch“ ein schlampiges Abspiel an der Strafraumgrenze, ging energisch dazwischen und traf zur hoch verdienten 1:0-Führung (51.). Mit dieser Führung im Rücken ließ es die Finkel-Truppe ruhiger angehen, wurde dabei aber unkonzentrierter und fast schon leichtsinnig. Dies verhalf den bis dahin völlig wirkungslosen Gästen wieder ins Spiel und auch zu Chancen. Bernd Hager scheiterte an Heimkeeper Michael Wenni (70.). Auf der anderen Seite köpfte Kubina knapp übers Tor (77.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schlussphase bot Spannung und Siegchancen auf beiden Seiten

Es mehrten sich in dieser Phase die Anzahl von Freistößen und Dinkelscherben zeigte wieder seine Anfälligkeit: Eine Flanke aus dem Halbfeld köpfte Daniel Kerscher unhaltbar zum 1:1 in die Maschen (83.). Die Schlussphase bot noch einiges an Spannung und Siegchancen auf beiden Seiten. Ein Volleyschuss von Wink (89.) und ein Kopfball von Wiener (90.) verfehlten knapp ihr Ziel, sodass am Ende auf heimischer Seite sogar um den einen Punkt gezittert werden musste.

TSV Dinkelscherben: Wenni, Girr, Walter (80. Hörtensteiner), Kugelbrey (67. Mayrock), Gschwilm (75. Geldhauser), Berchtenbreiter, M. Zeller, Wiener, Wink, Kubina, Uilacan

TSV Möttingen: Husel C., Heider, Rathke Mar., Heuberger, Rathke Mat., Schmidt (78. Maier), Hager, Schmid, Husel P. (85. Wiedemann), Kerscher, Rothgang (62. Gruber)

Tore: 1:0 Kubina (51.), 1:1 Kerscher (83.). – Zuschauer: 170. – Schiedsrichterin: Alessa Plass (Augsburg).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Batzenhofen_FrauenFussball0016.tif
Frauenfußball

Die Punkte wurden verschenkt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen