Newsticker

RKI meldet mehr als 18.000 neue Corona-Infektionen

Leichtathletik

12.02.2015

Erster Start, erster Sieg

Während der große Favorit über 800 Meter, Andreas Schaper (links), bei den südbayerischen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften in München als Zweiter sehr bedröppelt schaute, konnte Tobias Müller von der SpVgg Auerbach/Streitheim ganz oben auf dem Siegerpodest als neuer Meister strahlen. Rechts zu sehen ist Dritter Bjoern Baldes aus Türkheim.
Bild: Johann Kohler

Sina Kemmerling und Tobias Müller von der SpVgg Auerbach/Streitheim holen südbayerische Meistertitel. Einer davon freut Abteilungsleiter Johann Kohler ganz besonders

Leichtathletik-Abteilungsleiter Johann Kohler von der SpVgg Auerbach/Streitheim freut sich über jedes gute Ergebnis seiner Athleten. Und dazu hat er oft Gelegenheit. Da er selbst von Mitte der 70er- bis Anfang der 90er-Jahre im Verein einer erfolgreichen Mittel- und Langstreckenmannschaft mit großen Namen wie Michael Römer, Albert Winkelbeiner, Hans Heinrich und Hans-Jürgen Hofbaur angehörte, machen ihn zwei Athleten seiner Truppe zur Zeit zusätzlich besonders stolz.

Während in den vergangenen Jahren die Läufer der SpVgg Auerbach/Streitheim auf überregionalen Meisterschaften ein Schattendasein fristeten, sorgen die Nachwuchsläufer Julian Kaiser und jetzt Tobias Müller für Schlagzeilen. Der 16-jährige Kaiser wurde im vergangenen Jahr bayerischer und heuer schon südbayerischer Hallenmeister über 800 Meter. Am vergangenen Wochenende machte ihm dies der 15-jährige Tobias Müller ebenfalls über 800 Meter nach. In einem beherzten Rennen und einem tollen Endspurt auf den letzten 50 Metern schlug er in persönlicher neuer Bestzeit von 2:20,35 Minuten den haushohen Favoriten Andreas Schaper von der LG Würm Athletik um zwei Hundertstelsekunden und holte sich den südbayerischen Titel.

Ihren überhaupt ersten Start in einer Leichtathletikhalle absolvierte Sina Kemmerling in der Altersklasse W14 und sorgte sofort für Schlagzeilen. Über die Sprintstrecke von 60 Metern war sie am Ende die Schnellste der 36 Konkurrentinnen mit 8,21 Sekunden im Endlauf. In diesen gelangte sie mit 8,28 im Vorlauf und 8,24 Sekunden im Zwischenlauf, auch diese Zeiten waren jeweils die besten Zeiten in allen Läufen. Ihr nicht viel nach stand ihre gleichaltrige Vereinskameradin Emily Schuster, die sehr gute Fünfte bei diesen Titelkämpfen in 8,48 Sekunden wurde, nach 8,48 im Vorlauf und 8,44 Sekunden im Zwischenlauf. Schuster wagte sich auch über 60 Meter Hürden und belegte in 10,51 Sekunden Rang 15. Bei der 15-jährigen weiblichen Jugend war mit Angela Stockert ebenfalls eine Auerbacherin ganz vorne dabei. Sie wurde im Finale Zweite und damit südbayerische Vizemeisterin über 60 Meter in 8,18 Sekunden und steigerte sich hier gegenüber dem Vorlauf um 0,02 und dem Zwischenlauf um 0,06 Sekunden. Ihre tolle Frühform stellte die Mehrkämpferin als Dritte über 60 Meter Hürden in 9,47 Sekunden und Vierte im Kugelstoßen mit 10,78 Meter deutlich unter Beweis. Wegen einer Verletzung kann zurzeit der 15-jährige bayerische 100-Meter- und Mehrkampfmeister vom vorigen Jahr, Simon Kastner, bei Laufwettbewerben nicht teilnehmen. Deshalb startete er im Kugelstoßen und wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 13,31 Meter hervorragender Zweiter. Er musste sich nur um einen Zentimeter dem Meister Fabian Frühholz geschlagen geben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Still und leise wächst ein Talent heran

Still und leise wächst mit Adrian Sasse in der Klasse M14 ein Mehrkampftalent heran. Dies bewiesen seine Bestleistungen mit der Kugel (10,20 Meter) und Platz drei, sowie im Hochsprung (1,55 Meter) als Sechster und 8,30 Sekunden über 60 Meter. Unter die ersten Zwölf in ihren Disziplinen und Altersklassen bei Teilnehmerfelder mit bis zu 40 Athleten, schafften es als Siebte Thomas Burkhart im Kugelstoßen und Julian Kaiser über 200 Meter, Hannah Schöllhorn als Neunte über 200 Meter, Julius Schöllhorn als Achter über 60 Meter Hürden, Sophia Müller als Elfte im Kugelstoßen, sowie Maria Rieger als Vierte und Jana Wiedemann als Fünfte. (koh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren