Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Fast-Absteiger sorgt weiter für Furore

25.10.2017

Fast-Absteiger sorgt weiter für Furore

Basketball: Diedorf feiert einen 101:50-Kantersieg

Die erste Basketball-Herrenmannschaft des TSV Diedorf, die nur dank glücklicher Umstände noch in der Bezirksoberliga verweilen darf, sorgt weiter für Furore. Mit einem 101:50-Kantersieg wurde Oberliga-Absteiger ESV Ingolstadt förmlich überrannt.

Von Beginn an gingen die Schmuttertaler gegen die erfahrenen Gäste hoch konzentriert ans Werk. Die körperlich überlegenen Ingolstädter versuchten immer wieder das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Die Schwarz-Gelben dagegen setzten immer wieder auf schnellen Tempo-Basketball.

Nach ausgeglichenem Beginn (12:7, 7.) konnten die Diedorfer innerhalb 100 Sekunden einen 15:0-Run verbuchen. Vor allem Centerspieler Luc Cullmann ragte mit sicheren Distanzwürfen sowie guter Verteidigung hervor. In der Folgezeit ergaben sich die Ingolstädter ihrem Schicksal. Die in allen Belangen überlegenen Mannen von Spielertrainer Thomas Bauer zeigten immer wieder gelungene Aktionen. Topscorer Matthias Ottlik überzeugte im zweiten Durchgang mit engagierten „Drive“ zum Korb. Letztlich stand ein kaum für möglich gehaltener 101:50 (60:22)-Erfolg zu Buche. „Endlich belohnen wir uns für unseren großen Aufwand“, bilanzierte ein sichtlich zufriedener Coach Bauer.

TSV Diedorf: Cullmann (16 Punkte, 1 Dreier), Denk (11), Witte (2), Ottlik (26/4), L. Frech (2), Bader (11/2), Bauer (7/1), Kleisli (6), F. Frech (8/1), Haas (5), Karger (7/1).

Eine 48:62-Niederlage gab es für das zweite Herrenteam im Heimspiel gegen den TV Augsburg III. Simon Kleisli (13) und Fabian Schild (12) waren die erfolgreichsten Scorer. Den dritten Sieg im dritten Spiel feierte die männliche A-Jugend beim 116:37 gegen die DJK Augsburg/Nord. Simon Kleisli (30) und Julius Schöllhorn (26) waren die besten Punktesammler. Die weibliche A-Jugend verlor beim Meisterschaftsfavoriten TV Memmingen mit 32:62. Lea Fährmann (20) traf am besten. Mit 66:52 (29:24) erkämpfte sich die D-Jugend den ersten Saisonsieg gegen den TSV Sonthofen. Lukas Karger (40) und Nico Friedrich (16) regten heraus. (sfn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren