Frauenfußball

17.04.2019

Haarige Angelegenheiten

Zwei Treffer steuerte Julia Lauter (rechts) zum 4:0-Sieg des SV Baiershofen bei. Gersthofens Edina Selimovic kommt hier zu spät.
Bild: Andreas Lode

Baiershofen kämpft sich aus dem Keller, während Biberbach wieder die Spitze übernimmt

Die Fußball-Frauen des SC Biberbach bewiesen im Spitzenspiel der Bezirksoberliga die bessere Moral und holten sich nach Rückstand drei Punkte gegen den Ex-Tabellenführer TSV Pfersee. Während der SCB als neuer Spitzenreiter vom Aufstieg träumen darf, ist für den CSC Batzenhofen-Hirblingen nach einer erneuten 1:3-Niederlage gegen den SV Kempten das rettende Ufer des Nichtabstiegs in weite Ferne gerückt.

Bezirksoberliga

(0:1). Das Spiel begann mit klarem Ballbesitz aufseiten der Biberbacherinnen, die auch oft in die Nähe des Gästetors kamen, jedoch keinen Treffer für sich verbuchen konnten. Trotz weniger Ballbesitz benötigten die Damen aus Pfersee nur eine Torchance, um die 1:0-Führung und zugleich den Halbzeitstand zu erzielen. Durch Fehler in der Biberbacher Rückwärtsbewegung konnte der Gast mit einem guten Zusammenspiel die Heimdefensive aushebeln. Die Gastgeber kamen motiviert aus der Halbzeit, jedoch erspielten sich beide Mannschaften bis zur 64. Minute keine Torchancen. Aus dem Nichts hebelte dann Antonie Steppich die Viererkette des TSV Pfersee mit einem Pass in die Tiefe aus, wodurch Lena Haupt mit vollem Tempo am Gästetorhüter vorbeilaufen und zum 1:1-Ausgleich einnetzen konnte. Ab da waren die Biberbacherinnen am Drücker und konnten schon sechs Minuten später nach einem Freistoß durch Larissa Jarasch in Führung gehen. Die Heimelf zeigte dann die bessere Moral und behielt die drei Punkte verdientermaßen. (lh-)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(1:1). Trotz einer guten Vorstellung standen die CSC-Girls am Ende wieder mit leeren Händen da.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens nahm die Partie an Fahrt auf und dafür sorgte zunächst vor allem die Heimelf. Doch den ersten Treffer erzielten die Gäste. Ein Freistoß von Kathrin Wiedemann rutschte über die Hände der CSC-Torfrau Katharina Deutscher ins Netz (32.) Aber dass die Moral der Reissner/Fröhlich-Truppe stimmt, zeigte sich nur eine Minute später. Einen schönen Spielzug schloss Julia Mühldorfer aus spitzem Winkel ab. Ihr Schuss senkte sich über die Torhüterin zum Ausgleich ins Netz. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte war es ebenfalls Julia Mühldorfer die eine Riesenmöglichkeit zur Führung vergab. Doch nur kurze Zeit später gelang den Gästen dann per Foulelfmeter die erneute Führung. (50.). Carolin Völk hatte eine Gästestürmerin regelwidrig zu Fall gebracht. Kathrin Wiedemann ließ sich diese Chance nicht entgehen. Mit großem Einsatz stemmte sich die Heimelf gegen die drohende Niederlage. Als man schließlich in den letzten Minuten alles nach vorne warf, kassierte man durch einen weiteren Freistoß, wiederum durch Kathrin Wiedemann, den 1:3-Endstand (90.). (kajü)

Bezirksliga Nord

(0:3). Die SVB-Damen konnten bereits die erste Chance in diesem Kellerderby zum 1:0 durch Sabine Panknin verwerten. Die Gäste hielten den Druck konstant hoch und Julia Lauter belohnte sich für eine engagierte Leistung mit zwei Treffern in der 17. und 24. Minute zum 3:0-Pausenstand. Nach Wiederanpfiff fanden beide Teams nur schwer ins Spiel, die Folge waren viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten. Fünf Minuten vor Spielende sorgte Sonja Mayer nach einem schönen Sololauf für den 4:0-Endstand. Baiershofen konnte sich durch diesen Sieg etwas Luft im Tabellenkeller verschaffen. (sas-)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FIG_wertingenmertingensony0030(1).tif
Fußball

Vierte Bruchlandung vermeiden

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden