Relegation

09.06.2011

In 50 Sekunden war alles aus

Copy of DSC_1638.tif
2 Bilder
Eine hervorragende Saison löste sich im alles entscheidenden Relegationsspiel in Rauch auf. Während Margertshausens Sven Pfänder trauert, feiern die Fans des Mühlried mit der neuerdings um sich greifenden Unsitte, Rauchbomben zu zünden, den Aufstieg in die Kreisliga.
Bild: Fotos: Oliver Reiser

SSV Margertshausen bleibt nach 1:3-Niederlage gegen Mühlried Kreisklassist

Dasing In der Fußball-Kreisklasse Nordwest hat der SSV Margertshausen 25 Spieltage lang die Tabelle angeführt. Gestern haben die Schützlinge von Trainer Thomas Luichtl innerhalb von 50 Sekunden den Aufstieg in die Kreisliga verspielt. Im alles entscheidenden Relegationsspiel unterlagen die Grün-Weißen vor 650 Zuschauern in Dasing dem SC Mühlried mit 1:3. Es war das bittere Ende einer am Ende völlig verkorksten Saison.

„Wir haben den Aufstieg nicht heute verspielt, sondern in den letzten beiden Punktspielen“, konstatierte Luichtl nach dem Schlusspfiff. „Heute waren wir gleichwertig, haben uns mit zwei Fehlern innerhalb kürzester Zeit selbst geschlagen. Das ist bitter!“

Es war die 58. Minute, in der das Margertshauser Ende seinen Anfang nahm. Michael Strasser hatte die Situation bereits geklärt, leistete sich dann aber einen katastrophalen Fehlpass. Marco Rechenauer fackelte nicht lange und knallte das Leder zum 2:1 ins lange Eck. 50 Sekunden war der Mühlrieder Torjäger, von dem bis dato nichts zusehen war, erneut zur Stelle, als die geschockte SSV-Hintermannschaft nach einem weiten Ball nicht im Bilde war. Die Führung des robusten und rustikalen Vizemeisters der Kreisklasse Aichach hatte sich kurz zuvor schon angedeutet, als Michael Hafner einen Kopfball von Tobias Göbel mit einer sensationellen Parade am Pfosten vorbeilenken konnte (53.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SSV wirkt zu verspielt

Im ersten Durchgang hatte der SSV Margertshausen mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Doch in Führung ging der SC Mühlried. Das erste einer Chance gleichende Konstrukt hatte Stefan Jochum per Kopf im SSV-Gehäuse versenkt (17.). Die Margertshauser Gelegenheiten durch Andi Hack (20.) und André Mayr (22.) endeten bei SCM-Keeper Alexander Zuber. Ein Kopfball von Hack (39.) und ein Freistoß von Patrick Mayer (41.) verfehlten das Ziel. „Reinbeißen!“, forderte SSV-Kapitän Tobias Eberle von seinen Mannen, die in dieser Phase zu verspielt wirkten, nicht konsequent den Abschluss suchten. Auch André Mayr schien nach vorbildlicher Balleroberung von Christian Egge zunächst zu verdaddeln. Wie ein JJ Okocha tanzte er die Spalier stehende Mühlrieder Abwehr aus und vollendet in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum verdienten 1:1.

Und auch nach dem 1:3 gab die Luichtl-Truppe nicht auf. Ein Schuss von Andi Hack touchierte den Querbalken (60.), Daniel Etzig zielte aus 25 Metern knapp vorbei (65.). Der höhnische Gesang der Mühlrieder Fans „Ihr könnt nach Hause fahr’n“ verstummte abrupt, als Sven Pfänder nach einer verunglückten Faustabwehr von SCM-Torhüter Zuber aus kürzester Distanz zum 2:3 einköpfte (86.). Doch der Anschlusstreffer kam zu spät. Selbst mit einem Mann weniger – Daniel Etzig hatte nach einem Scharmützel mit Mathias Holzapfel die Rote Karte gesehen (87.) – versuchte der SSV alles. Als Eberle in der 93. Minute mit einem Freistoß an Zuber scheiterte, war alles vorbei.

SSV Margertshausen: Hafner; Etzig, Kroner, Mayer (54. Strasser/87. Mayr), Eberle, Egge, Holl (77. Birlik), Pfänder, Mayr (59. Braxmeier), Czifra, Hack.

SC Mühlried: Zuber; Schnitzler (72. Nieser), Völklein, Schäfer, Schlingmann (47. Holzapfel), Rechenauer (78. Wenger), Oppenheimer, Göbel (84. Rechenauer), Jochum, Schleipfer.

Tore: 0:1 (17.) Jochum, 1:1 (45.+1) Mayr, 1:2 (58.) Rechenauer, 1:3 (59.) Rechenauer. – Schiedsrichter: Schädle (SC Wörnitzstein). – Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Etzig (SSV/87.). – Zuschauer: 650 in Dasing.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0564(1).tif
Spiel der Woche

Zwei Traditionsklubs wollen nach oben

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen