Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
19.11.2010

Laterne, Laterne, ...

Land in Sicht! Christian Pessinger vom SC Biberbach (links) sieht das rettende Ufer bereits besser, als Hai Bui Than vom TSV Gersthofen II. Foto: Karin Tautz
Foto: Karin Tautz

Landkreis Augsburg "Laterne, Laterne, ..." Was für Kindergartenkinder vergangene Woche ein großes Vergnügen war, ist für Fußballer ein Alptraum: Sie wollen nicht mit der Laterne durch die gegend laufen - schon gleich gar nicht mit der Roten Laterne, die dem Tabellenletzten gebührt. Auch in der Fußball-Kreisliga Ost legt man keinen keinen Wert auf romantische Beleuchtung. Und so will der TSV Täfertingen, der beim TSV Herbertshofen zu Gast ist, die letzte Woche an den TSV Gersthofen II (Heimspiel gegen VfL Ecknach) abgegebene Rote Laterne so schnell nicht wieder haben.

TSV Herbertshofen - TSV Täfertingen. Der Punktgewinn beim Tabellendritten VfL Ecknach gibt dem TSV Herbertshofen mächtig Auftrieb. "Wir haben wieder einmal gesehen, dass wir auch mit den Spitzenmannschaften der Liga mithalten können", stellt Herbertshofens zweiter Vorstand Franz Glas zufrieden fest. Für die Lechtaler gilt es nun, diesen Schwung mit in die nächsten Spiele zu nehmen. Glas: "Die letzten beiden Partien gegen die direkten Abstiegskonkurrenten Täfertingen und Gersthofen II sind verdammt wichtig. Mit sechs Punkten könnten wir uns schon ein Stück weit nach hinten absetzen". Doch die Stempfle-Schützlinge waren in letzter Zeit ein unangenehmer Gegner für die Rot-Schwarzen. "Höchste Zeit, dass wir wieder einmal gegen die gewinnen. Schließlich wollen wir uns mit einem Sieg im letzten Heimspiel 2010 von unseren Fans in die Winterpause verabschieden."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.