1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Nicht nur Masse, sondern auch Klasse

Leichtathletik

26.09.2019

Nicht nur Masse, sondern auch Klasse

Copy%20of%20LGRZ_183_LKM.tif
2 Bilder
Mit 30 Nachwuchsathleten war die SpVgg Auerbach-Streitheim bei den Landkreismeisterschaften am Start und mit insgesamt 16 Medaillen der erfolgreichste Verein. Elf Medaillen trug die LG Reischenau-Zusamtal nach Hause.
Bild: Kohler, LGRZ

SpVgg Auerbach-Streitheim holt bei den Landkreismeisterschaften 16 Medaillen

Mit 30 Nachwuchsathleten war die SpVgg Auerbach/Streitheim nicht nur zahlenmäßig, sondern auch leistungsstark bei den Leichtathletik-Landkreismeisterschaften in Untermeitingen vertreten. Insgesamt holten die Auerbacher Leichtathleten 16 Medaillen (sieben Gold-, vier Silber- und fünf Bronze) und waren somit der erfolgreichste Verein. Mit fünf Gold- sowie jeweils drei Silber- und Bronzemedaillen fuhr die LG Reischenau-Zusamtal nach Hause.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

SpVgg Auerbach

Vor allem bei den Meisterschaften über 800 m dominierten die Rothtal-Athleten, denn Lucas Wiedemann (M13), Tim Baumann (M11), Maximilian Tauber (M10), Lena Stadler (W12) und Hanne Homme (W8) liefen als Erste in den jeweiligen Altersklassen ins Ziel. Hier sorgte für die beste Leistung der zehnjährige Maximilian Tauber, der für die zwei Stadionrunden nur 2:40,18 Min. benötigte. Eine silberne Medaille holten sich Moritz Kunert, Moritz Wurm und Max Stegherr, während sich Mila Krstovic über Bronze freuen durfte. Heiß umkämpft von den Athleten der zwölf Vereine waren die Titel im Dreikampf. Hier lief der schwäbische Meister über 75 m, Lucas Wiedemann in M13 zu großer Form auf. Neue persönliche Bestleistungen über 75 m in 9,95 Sek, 4,73 m im Weitsprung und 42 m im Ballweitwurf bedeuten 1350 Punkte und der erste Rang.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bereits auf Platz zwei folgte sein Vereinskamerad Tobias Stiastny mit 1319 Punkten – ebenfalls neue persönliche Bestleistung. Die zweite große Überraschung aus Auerbacher Sicht war der Sieg in W14 durch Laura Braun. Sie hatte einen überragenden Tag und holte die Goldmedaille mit 1288 Punkten. Bereits auf dem dritten Platz folgte Rebecca Kuchenbaur mit 1.167 Zählern. Jeweils einen zweiten Rang und damit Silber im Dreikampf erkämpften Lena Stadler (W12) und Rebecca Hagner in W9, während Lena Strehler (W9) und Hanna Homme in W8 Bronze holten. (koh)

LG Reischenau-Zusamtal

Nicht für alle Athleten der LG lief es reibungslos: Caroline Joas wurde von einer Wespe gestochen. Dennoch konnte sie direkt danach mit 21 m ihren besten Wurf abliefern. Emilia Kindig erkämpfte sich mit blutigem Knie den vierten Platz in der Altersklasse W8. Bei den männlichen Altersgenossen freute sich Moritz Maier über eine Bronzemedaille bei seiner Premiere über 800 m und David Kohl holte sogar Gold im Dreikampf. Tizian Weber und Louisa Lehner konnten eine Bronze- beziehungsweise Silbermedaille über 800 m mit nach Hause nehmen und Dominik Mayr stand mit persönlichen Bestleistungen im Weitsprung, 50-m-Sprint und über 800 m sogar zweimal auf dem Podest: als Sieger seiner Altersklasse M10 im Dreikampf und Dritter über 800 m.

Magdalena Niederhofer (W12) errang im Dreikampf mit persönlichen Bestleistungen im Weitsprung und 75-m-Sprint die Goldmedaille. Joelyn Kropka (W13) konnte sich über einen hervorragenden zweiten Platz im Dreikampf freuen. Über 800 m hatte sie auf dem Heimweg sogar eine Goldmedaille im Gepäck. Auch die 800-Meter-Läufer waren erfolgreich. Simon Sandner gewann souverän den Pokal der M15, Jakob Dauner versilberte seine persönliche Bestleistung mit dem zweiten Platz der M13. Für die mitgereisten Trainer der LG-Jugend, Reinhard Kindig, Herbert Wenk, Michael Sandner, Susanne Kropka und Bernd Maier, hat sich die Fahrt in den südlichen Landkreis gelohnt. (vema-)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren