1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Schlusslicht macht die Schotten dicht

Kreisliga Augsburg

02.11.2017

Schlusslicht macht die Schotten dicht

Mit Mann und Maus und einer gehörigen Portion Härte verteidigte der TSV Diedorf beim 1:0 gegen den TSV Zusmarshausen sein Tor. Hier machen Andreas Frank, Vincent Junglewitz, William Stover, Tobias Janetschek und Maximilian Mayer (von links) bei einem Freistoß die Schotten dicht.
Bild: Oliver Reiser

TSV Diedorf sendet mit 1:0-Sieg im brisanten Nachholspiel gegen den TSV Zusmarshausen ein Lebenszeichen und reicht die rote Laterne weiter

Am Sonntag musste das Derby gegen den SSV Anhausen noch abgesagt werden, doch am Reformationstag trat der TSV Diedorf dann zum brisanten Nachholspiel gegen den TSV Zusmarshausen an (siehe auch „Fußball-Nachlese“). Mit einem 1:0-Sieg sendeten die Fuchs-Schützlinge ein Lebenszeichen und gaben die rote Laterne an den SV Schwabegg ab. Das zweite Unentschieden in Folge gab es für die SpVgg Westheim bei der DJK Lechhausen.

(1:0). Die beiden Mannschaften starteten verhalten in das Nachholspiel, welches bei traumhaftem Fußballwetter ausgetragen wurde. Nach etwa 15 Minuten agierten beide Teams etwas offensiver und konnten sich erste Möglichkeiten erspielen, jedoch verzogen Stefan Micheler aufseiten der Hausherren und auch Valentin Jaumann für die Gäste aus aussichtsreichen Positionen. Nach 35 Minuten war es dann so weit. Einen Eckball von Maximilian Mayer konnte Florian Sandner mit dem Kopf zum 1:0 verwerten. Die Hausherren konnten die Führung in die Pause bringen und beschränkten sich nach dem Seitenwechsel hauptsächlich auf die Defensivarbeit. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf die Hintermannschaft der Schwarz-Gelben, jedoch ließen die Mannen um Abwehrchef Benedikt Wellkamp kaum große Gelegenheiten zu und konnten sich mit einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung den zweiten Heimsieg der Saison sichern.

Angesichts der Unsportlichkeiten des Zusser Trainers, der seinem Gegenüber vor Spielbeginn den Handschlag verweigert und ihm stattdessen „Alles Gute“ für die Kreisklasse gewünscht hatte, schmeckte den Diedorfern der Sieg natürlich doppelt gut. (bewe)

(0:1). Auf schwierigen Platzverhältnissen kam die SpVgg in Lechhausen nicht über ein Unentschieden hinaus. Die 1:0-Führung erzielte Patrick Fendt für die Gäste nach einer schönen Einzelleistung (15.). Lechhausen konnte kurz nach der Halbzeit mit der einzig echten Torchance durch Stefan Horneck ausgleichen. Anschließend ging das Spiel nur in eine Richtung, aber die Westheimer scheiterten entweder am Querbalken oder am eigenen Unvermögen, die zahlreichen Torchancen zum Führungstreffer zu verwerten. Somit blieb es beim glücklichen Punktgewinn für die Hausherren. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren