Tischtennis

16.09.2016

Spannende Duelle beim Biber-Cup

Über 120 Teilnehmer füllten die Biberbacher Turnhalle beim siebten Bibercup.
Bild: Maximilian Merktle

60 Teams bereiten sich auf die kommende Saison vor

Der Höhepunkt in der Saisonvorbereitung des SC Biberbach war ein Zweier-Mannschaftsturnier, das für Damen, Herren und Jugendliche mit Erwachsenenspielberechtigung ausgerichtet wurde. Für die über 120 Teilnehmer von diversen Vereinen aus dem ganzen süddeutschen Raum bot der „Bibercup“ aufgrund seines abwechslungsreichen Spielsystems eine Woche vor Beginn der Punktrunde die Möglichkeit, das Einzel- und Doppelspiel zu verbessern.

In vier Leistungsklassen kämpften die teilweise mit kreativen Namen angetretenen Teams um jeden Punkt. Erst kurz vor Mitternacht standen mit der „SchlechtSchmetterFront“ (Matthias Huber und Thomas Marx) die Sieger in der Klasse der „Block-Biber“ fest. Auf den Plätzen folgten der VfR Jettingen und „Ossipower“ aus Ismaning. Bei den „Konter-Bibern“ hatte ein Dauerbrenner die Nase vorn. „Die Horstis“ (Stefan und Brigitte Wantscher) setzten sich in einem knappen Endspiel gegen „Methusalix“ vom TB Beinstein durch, auf Rang drei folgten die „Balkan Boys“. Mit Platz 1 und 3 dominierten der FC Haun-stetten mit seinem „Jever Team“ und „Team Blaubeerkuchen“ die Kategorie Schupf-Biber. Die Königsklasse der „Topspin-Biber“ entschied ein Team des TB Beinstein für sich. „Weiß nix und kann nix“ mit Daniel Bebion und Rainer Langenfeld dominierten dabei wie im Vorjahr. Auf den weiteren Plätzen folgten „Die Lehrer“ und das Team des SC Siegertshofen. Der Zusatzpreis für den Verein mit den meisten Teilnehmern ging an den TB Beinstein. (mmer)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_8913.tif
Stadtbergen

Her mit der Trendwende!

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen