Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Trainingsrückstände wirken sich aus

Tischtennis

06.11.2019

Trainingsrückstände wirken sich aus

Westheims Alex Granovskiy hatte mit Trainingsrückstand zu kämpfen.
Foto: Andreas Lode

Dämpfer für die SpVgg Westheim bei der 6:9-Niederlage in Thalkirchen

Ohne Punktgewinn aus dem Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer SpVgg Thalkirchen II mussten die Tischtennis-Herren der SpVgg Westheim die Heimreise antreten. Am Ende gewannen die Münchener 9:6 knapp, zumal im Schlussdoppel Westheim schon kurz vor dem Sieg stand.

Spielentscheidend war eindeutig, dass Alex Granovskiy und Benedikt Kapinos berufs-, urlaubs- beziehungsweise krankheitsbedingt erhebliche Trainingsrückstände haben und so ihrer Form weit hinterherlaufen. Im Gegensatz dazu präsentierte sich das Westheimer Eigengewächs Markus Vihl in Bestform. Die übrigen Spieler Bernhard Lindner, Norbert Schölhorn und Vladimir Aab erfüllten mit je einem Sieg so gerade ihr Soll.

Der Spielverlauf selbst war schon nicht vielversprechend. Da Westheim in den Doppeln nur 1:2 spielte und beide Spitzenbegegnungen verloren gingen, lief man bis zum Halbzeitstand von 3:6 einem Rückstand ständig hinterher. Als dann sich beide Westheimer Spitzenspieler für ihre Niederlagen revanchierten und Westheim auf 5:6 herankam, hoffte man das Spiel noch drehen zu können. Doch aus den genannten Gründen ließen sich trotz allem Bemühen die Hoffnungen nicht umsetzen.

Es kristallisiert sich inzwischen heraus, dass das Quartett Thalkirchen, Schwabmünchen, Königsbrunn und Westheim die Meisterschaft unter sich ausmachen wird. Einen weiteren Fehltritt darf sich die SpVgg aber nicht erlauben, sonst dürfte der Zug frühzeitig abgefahren sein. Ohne Aufholung des Trainingsrückstandes wird es allerdings nicht gehen. (jom-)

SpVgg Thalkirchen II - SpVgg Westheim 9:6. Prce/Stursberg - Schölhorn/Vihl 11:8, 11:8, 11:9; Walter/Whyte - Lindner/Granovskiy 6:11, 7:11, 4:11; Kapic/Schmidt - Kapinos/Aab 6:11, 11:4, 11:8, 11:7; Prce - Schölhorn 11:7, 8:11, 11:8, 11:7; Kapic - Lindner 11:8, 11:5, 5:11, 9:11, 11:8; Walter - Vihl 5:11, 8:11, 3:11; Whyte - Granovskiy 11:7, 11:4, 12:10; Stursberg - Aab 11:8, 8:11, 6:11, 8:11; Schmidt - Kapinos 11:7, 12:14, 11:5, 14:12; Prce - Lindner 3:11, 14:12, 5:11, 11:7, 5:11; Kapic - Schölhorn 11:9, 5:11, 11:8, 9:11, 2:11; Walter - Granovskiy 4:11, 11:7, 11:7, 11:7; Whyte - Vihl 12:14, 11:9, 4:11, 2:11; Stursberg - Kapinos 11:5, 11:8, 11:9; Schmidt - Aab 9:11, 11:7, 11:8, 11:8.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren