1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Überraschungssiegder Gersthofer Frauen

Tennis

14.05.2012

Überraschungssiegder Gersthofer Frauen

Copy%20of%20MMA_0094.tif
2 Bilder
Punktgarantin Susanne Teicher hat bisher beide Einzelspiele für die Damen des TC Rot-Weiß Gersthofen gewonnen.
Bild: Marcus Merk

Tennis Sieg und Niederlage für die Topteams des TC Rot-Weiß Gersthofen. Die Frauen machen mit dem 6:3-Erfolg in Burghausen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt

Gersthofen Während die Herren des TC Rot-Weiß Gersthofen im Bayernliga-Heimspiel gegen den TC Rot-Weiß Freising mit 3:6 den Kürzeren zogen, gewannen die Damen das Landesligaspiel beim SV Wacker Burghausen überraschend mit 6:3.

Nach dem Auftaktsieg letzte Woche gegen den TC Lindau wartete mit Freising ein weiterer Aufstiegsaspirant auf die Herren des TC Rot-Weiß. Mit Lorenz Schwojer, der sein Auslandsstudium in Kanada für einen Zwischenstopp in Gersthofen unterbrochen hat, konnten die Gersthofer dabei wieder auf ihre etatmäßige Nummer zwei zurückgreifen. Und Schwojer konnte nahtlos an seine gute Form der letzten Saison anknüpfen und gewann sein Einzel souverän mit 6:4 und 6:4. Einen weiteren Einzelsieg holte noch Punktegarant und Spielertrainer Milan Krivohlavek. Doch zu mehr reichte es an diesem Tag gegen die starken Freisinger nicht. Mit entscheidend für die Niederlage war sicherlich die Tatsache, dass der Gersthofer Top-Spieler Christian Kloimüllner das Spitzeneinzel trotz einer bravourösen Leistung im Match-Tiebreak mit 8:10 verlor. Ein 2:4-Rückstand nach den Einzeln war somit gegen die Freisinger nicht mehr aufzuholen. Mannschaftsführer Andreas Rausch: „Mit einem Sieg und einer Niederlage haben wir bis jetzt aber trotzdem unser Soll erfüllt. Am Donnerstag gegen den TC Großhesselohe II wollen wir auf jeden Fall unseren Vorjahressieg wiederholen.“

TC Rot-Weiß Gersthofen – TC Rot-Weiß Freising 3:6. Einzel Kloimüllner-Spousta P. 4:6, 6:2, 8:10; Schwojer-Kozerovsky 6:4,6;4; Bengeser-Erhart 4:6, 4:6; Rausch- Spousta J. 2:6, 3:6; Krivohlavek-Keil 6:4, 6:3; Micolaiczak-Braun 3:6, 2:6; Doppel Kloimüllner/Micolaiczak-Kozerovsky/Erhart 1:6, 3:6; Bengeser/Rausch-Spousta P./Arnold 0:5, Aufgabe Bengeser; Schwojer/Krivohlavek-Spousta J./Keil 6:2, Aufgabe Spousta J.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Damen auf den Positionen drei bis sechs nicht zu stoppen

Im Auswärtsspiel gegen den SV Wacker Burghausen trafen die Damen des TC Rot-Weiß ebenfalls auf eine Mannschaft, für die es in erster Linie um den Klassenerhalt ging. Mannschaftsführerin Daniela Rieger: „Ein Sieg in Burghausen wäre deshalb auch ein wichtiger Schritt für uns in Richtung Klassenerhalt, aber ohne unsere beiden Spitzenspielerinnen Carmen Klaschka und Sophie Lohscheidt wird die Aufgabe nicht einfach.“

Erwartungsgemäß gab es dann auch für Daniela Rieger und Martina Majic trotz einer soliden Vorstellung auf den Positionen eins und zwei nichts zu gewinnen. Aber auf den Positionen drei bis sechs waren die Gersthofer Damen dann nicht mehr zu stoppen. Durch Siege von Miroslava Zouaghi, Susanne Doods, Susanne Teicher und Alexandra Ertl führte man nach den Einzeln mit 4:2 und konnten so den Doppeln gelassen entgegensehen. Und die Gersthoferinnen zeigten auch hier eine solide Leistung. Nach Siegen von Daniela Rieger/Alexandra Ertl sowie Miroslava Zouaghi/Susanne Teicher war mit 6:3 der erste Saisonsieg perfekt.

Herren 40 übernehmen die Tabellenführung

Mit einem 5:4-Heimsieg gegen den SC Baldham-Vaterstetten und dem dritten Sieg in Folge setzten sich die Herren 40 an die Spitze der Bayernliga. Durch Siege der Nummer eins Christian Weis, der in einem hochklassigen Spiel den einstigen Deutschen Tennismeister Alexander Stepanek besiegte, sowie Oliver Bergerhoff und Oliver Becker lautete der Zwischenstand nach den Einzeln 3:3. Die Doppel Christian Weis/Oliver Bergerhoff und Thilo Melzner/Thomas Seban konnten dann aber mit souveränen Zweisatzsiegen den 5:4 Sieg komplettieren.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren