Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten

Basketball

11.11.2019

Vom Gejagten zum Jäger

Die zweite Niederlage in Folge mussten Jonas Sauer und die BG Leitershofen/Stadtbergen in Breitengüssbach hinnehmen.
Foto: Marcus Merk

Nach der zweiten Niederlage in Folge ist die BG Leitershofen/Stadtbergen die Spitze los

Die Basketballer der BG Topstar Leitershofen/Stadtbergen haben die Auswärtspartie in der 1. Regionalliga Südost beim TSV Tröster Breitengüssbach mit 76:91 (37:48) verloren. Sie mussten nach der zweiten Niederlage in Folge nach vier Wochen die Tabellenführung an HAPA Ansbach abgeben.

Die Vorzeichen waren nicht wirklich optimal. Zum ungewohnten Termin am Freitagabend traten nur acht Spieler die Reise nach Oberfranken an. Zudem konnte man sich aufgrund der beruflichen Verpflichtungen einiger Akteure auch erst recht spät in das Verkehrsgetümmel am Freitagnachmittag stürzen.

Trotz der beschwerlichen 250 Kilometer langen Anreise kam man ganz gut ins Spiel und hielt das erste Viertel beim Spielstand von 18:18 offen. Danach lief es aber nicht mehr so richtig gut. Die Gastgeber trafen hochprozentig von der Dreipunktelinie. Unter dem Korb wurde es auch zunehmend schwieriger für die Kangaroos, weil alle großen Spieler bereits frühzeitig mit drei Fouls belastet waren. Die Nordbayern konnten bis zur Halbzeit einen Elf-Punkte-Vorsprung herausspielen. Die Vorzeichen für die zweite Halbzeit standen also nicht besonders gut für die Stadtberger.

Mit viel Elan kehrte man dann wieder aufs Spielfeld zurück. Die Leitershofer boten dem Gegner jetzt wieder Paroli. Mit 21:17 gewann die BG den dritten Abschnitt, war bei nur noch sieben Punkten Rückstand wieder auf Schlagdistanz. In einer sehr intensiv geführten Partie haderten die Kangaroos nun auch zunehmend mit ausbleibenden Pfiffen für harte Aktionen gegen den Leitershofer Spielaufbau. Die Breitengüssbacher fanden dadurch schnell ins Spiel zurück und konnten die Partie dann in den letzten Minuten klar zu ihren Gunsten entscheiden, auch wenn die BG-Akteure zu keiner Phase des Spiels aufgaben.

Am kommenden Samstag steht dann ein echtes Spitzenspiel in der Stadtberger Sporthalle an: Dann treffen die jetzt zweitplatzierten Kangaroos auf den neuen Tabellenführer HAPA Ansbach – die sind also vom Gejagten zum Jäger geworden.

BG Topstar Leitershofen/Stadtbergen: Brown (21/2 Dreier), Sauer (4), Londene (6), Hadzovic (10), Tomic (5/1 Dreier, Veney (12), Tesic (5), Richter (13/2 Dreier).

Die zweite Mannschaft erlebte eine Woche nach dem Derby-Erfolg gegen den TVA ebenfalls einen Rückschlag. Gegen die Fibalon Baskets Bamberg unterlag man deutlich mit 59:88 und konnte bei diesem Spiel nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Dadurch bleiben die Young Kangaroos erst einmal im hinteren Tabellendrittel stecken. (asan)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren