Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Westendorf lässt nichts anbrennen

A-Klasse Nordwest

26.05.2015

Westendorf lässt nichts anbrennen

Mit Fans und Kindern, Transparenten und Pyrotechnik feierten die Kicker des VfL Westendorf in Achsheim die Meisterschaft in der A-Klasse Nordwest und den Aufstieg in die Kreisklasse.
Bild: Karin Tautz

Nach einem 5:1-Sieg in Achsheim kehrt der VfL als Meister in die Kreisklasse zurück. TSV Lützelburg hilft auch ein 8:1-Sieg nicht weiter

„Kämpfen und siegen“, stand auf einem mitgebrachten Spruchband der Fans des VfL Westendorf, was die Spieler auch beherzigten. Mit einem 5:1-Sieg beim SV Achsheim ließen sich die Grün-Weißen die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und sicherten sich den Meistertitel in der Fußball-A-Klasse Nordwest. Als Tabellenzweiter schaffte der ESV Augsburg (4:0 gegen Reutern) den Aufstieg. Der TSV Lützelburg ging trotz eines 8:1-Erfolgs beim Absteiger TSV Steppach leer aus.

(0:4). Der Tabellenführer und neue Meister gewann standesgemäß mit 5:1. Schon nach zehn Minuten das 1:0 durch Peter Reißner. Sebastian Schnell erhöhte zehn Minuten später bereits auf 0:2. Weitere zehn Minuten später schlug ein Freistoß von Peter Reißner zum 0:3 ein. In der 36.Minute riskierteAchsheims Torhüter in einer Eins-zu-eins-Situation zu viel, bekam Rot und der gefoulte Sebastian Schnell verwandelte den Elfmeter zum 0:4. Im zweiten Durchgang ließ es Westendorf etwas ruhiger angehen und der SVA kam zum Ehrentreffer durch Martin Schmierle (84.). Im Gegenzug stellte Florian Schulz das 1:5 her. –Reserven 2:2. – Zuschauer 120. (hap)

(1:2). In einem offensiven Spiel mit vielen Torchancen konnten Alexander Dellinger und Patrick Reilich für den SV Stettenhofen einnetzen. Andreas Klein, Florian Pfaffl und Kevin Cochran waren die Torschützen der SpVgg Deuringen. – Zuschauer: 50.

Die Zusser U23 beendete die Saison auf dem Schulsportplatz mit einem sicheren Sieg. Die Torschützen auf Zusmarshauser Seite waren Johannes Weindel mit seinem Premierentreffer, Robert Wruck und Markus Kessler. Für Ottmarshausen erzielte Sebastian Gruber den Ehrentreffer. (AEbs)

(1:3). Zur Pause stand das Endergebnis fest. Boubacar Kante (2) und Sebastian Gerum trafen für Adelsried, Sebastian Jung für Ellgau.– Zuschauer: 30. (AL)

(0:1). Den Gästen merkte man vor allem in der ersten Hälfte an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Nach 16 Minuten traf Sebastian Sinninger zum 0:1. Nach der Pause war der SVG die spielbestimmende Mannschaft. Kapitän Patrick Sellner, der zum TSV Herbertshofen wechseln wird, glich mit einem fulminanten Weitschuss aus (47.). Kevin Knopp traf nach Vorarbeit von Neuzugang Haselmeier zum 2:1 (63.). Zwei Minuten später erhöhte Johannes Reß auf 3:1. Patrick Sellner sorgte für den Endstand (87.). – Zuschauer 84. (svg)

(0:5). Bereits im ersten Durchgang machten Kenan Ergenler (2), Fabian Karg, Florian Kamissek und Markus Hanisch alles klar. Nach dem Wechsel trafen Sebastian Grohmann (Elfmeter), Johannes Heinrichs und Valentin Walter. Den Steppacher Ehrentreffer erzielte Patrick Fuchs. – Zuschauer: 60. (AL)

(1:0). Mit einem 0:4 beim Aufsteiger verabschiedete sich der Aufsteiger FC Reutern nach nur einem Jahr wieder aus der A-Klasse. Die Tore für die Augsburger erzielten Michael Simnacher (3.), Matthias Zschapa (56./Elfmeter), Rene Wohlgemuth (66.) und Tobias Bock (81.). – Zuschauer: 50. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren