Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei

18.11.2019

Das neue Gögginger Feuerwehrgerätehaus kann nun in Betrieb genommen werden.
Foto: Annette Zoepf

Schlüssel für das neue Domizil übergeben

Jahrelang hatte die Freiwillige Feuerwehr Göggingen für ein neues Domizil gekämpft – jetzt übergab Oberbürgermeister Kurt Gribl nach einer zweijährigen Bauphase den Schlüssel für das neue Feuerwehrgerätehaus samt Übungsturm an Kommandant Kai Faßnacht.

Genau genommen war es kein Schlüssel, sondern eine Zirbelnuss, die Göggingens Feuerwehrchef aus der Hand des Stadtoberhauptes entgegennahm. Hintergrund ist, dass Mitte nächsten Jahres noch in einem weiteren Bauabschnitt die Parkplätze gebaut werden müssen. Erst dann ist der Neubau offiziell beendet. Was die Gögginger jetzt in Betrieb nehmen können, dürfte sie die fehlenden Parkplätze aber verschmerzen lassen.

Auf dem Gelände an der Hessingstraße 16 ist ein Neubau mit fünf Hallentoren und damit Stellplatzmöglichkeiten für fünf Löschfahrzeuge inklusive Waschhalle entstanden. Auch ein 9,50 Meter hoher Übungsturm für Abseilübungen der Feuerwehrleute gehört dazu. Für die Fahrzeughalle samt Geräteräumen stehen 500 qm zur Verfügung. Auf 265 qm ist ein Schulungsraum untergebracht. Für Büros, Sozialräume samt Dachterrasse mit Gründachzone stehen 460 qm zur Verfügung. Für den ersten Bauabschnitt sind 4,2 Mio. Euro veranschlagt.

Das Haus, in dem die Gögginger bislang ihre Feuerwache hatten, war in die Jahre gekommen. Der über 100 Jahre alte Bauernhof war eng, die Einsatzfahrzeuge pasten nur knapp durch die Tore und im Inneren konnten sich die Feuerwehrleute kaum umdrehen, wenn sie sich zwischen den Fahrzeugen umziehen mussten. Ein neues Feuerwehrhaus sei kein Luxus, sondern dringend notwendig, damit die Feuerwehrleute in geordneten Verhältnissen arbeiten können, hatte Faßnacht immer wieder betont. Das Haus entstand im Rahmen des Masterplans für die Modernisierung der Gerätehäuser der freiwilligen Feuerwehren. Als nächste Wehr ist Haunstetten mit einem neuen Gebäude an der Reihe. (att)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren