1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 44-Jährige sorgt für Panik bei Messe im Augsburger Dom

Augsburg

14.10.2019

44-Jährige sorgt für Panik bei Messe im Augsburger Dom

Im Augsburger Dom ist es am Sonntag zu einem kurzen Zwischenfall gekommen.
Bild: Ulrich Wagner (Symbol)

Bei einer Messe im Augsburger Dom ist es am Sonntag zu einem Zwischenfall gekommen. Ausgelöst hatte diesen eine 44-Jährige - die am Ende gefesselt werden musste.

Eine 44-Jährige hat am Sonntagvormittag bei einer Messe im Augsburger Dom für einen kurzen Zwischenfall gesorgt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Frau stellte zunächst ihre beiden Taschen im Eingangsbereich des Domes ab, was bei einem Besucher der Sonntagsmesse Panik auslöste. Der 45-jährige Mann brachte die beiden Taschen deshalb aus dem Dom, um einen möglichen Anschlag zu vereiteln. Wie sich später herausstellte, hatte die Frau jedoch lediglich ihr Hab und Gut bei sich, eine Bedrohungslage bestand deshalb zu keiner Zeit, so die Polizei.

Da die Frau aber auch laut herum schrie und dadurch die Messe störte, wurde sie vom Messner gebeten, den Dom zu verlassen. Dieser Aufforderung kam sie zunächst nach, betrat jedoch erneut die Kirche und musste von den alarmierten Beamten hinausbegleitet werden. Nachdem sich die 44-Jährige laut Polizei zunächst gegen die Maßnahme wehrte und deshalb gefesselt werden musste, beruhigte sie sich im weiteren Verlauf wieder und konnte nach Hause entlassen werden. 

Die Frau muss sich nun laut Polizei wegen Störung der Religionsausübung strafrechtlich verantworten. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren