Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Aichacher Kunstförderer

19.01.2011

Aichacher Kunstförderer

Aichacher Kunstförderer

Nach zehn Jahren hat Andreas Stucken die Leitung des Kunstvereins Aichach abgegeben. Als seine Nachfolgerin wurde die Künstlerin Andrea Viebach gewählt, bislang seine Stellvertreterin im Kunstverein.

Stucken, selbst Galerist und Berater von Firmen und Kommunen in Kunstangelegenheiten, brachte international renommierte Künstler nach Aichach. Von progressiv bis poetisch akzentuiert waren die Ausstellungen, die er organisierte. In einem Jahr stellte der Kunstverein sogar zwölf Ausstellungen auf die Beine. Der Höhepunkt war für den Vorsitzenden 2004 die Ausstellung "Holly" von Sean Scully. Der gebürtige Ire widmete die Aichacher Schau seiner verstorbenen Mutter. Ins Kreisgut kamen 1200 Besucher.

Die Bereitschaft, sich auf Kunst einzulassen, sei am Ort gestiegen. "Es gibt jetzt eine höhere Akzeptanz von Kunst als noch vor zehn Jahren", meint der 53-Jährige. Im Lauf der Jahre habe er alle seine Wunschkünstler nach Aichach gebracht. Er hätte auch noch mehr bieten können, aber lieber wollte Andreas Stucken das Niveau der Ausstellungen etwas steigern. Der scheidende Vorsitzende bedauert lediglich, dass es nicht gelungen sei, junge Leute an den Kunstverein zu binden.

Die neue Vorsitzende Andrea Viebach steht vor der Aufgabe, einen neuen Ausstellungsraum zu finden. Das Kreisgut wird saniert und umgebaut. "Ich sehe die Raumfrage als Chance, neue Ideen zu erproben", meint Viebach. Einen eigenen Raum hält sie gleichwohl für wichtig, um ein kontinuierliches Konzept aufbauen zu können. (drx)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren