Newsticker
Tote Zivilisten nach russischem Artilleriebeschuss in der Ostukraine
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Anti-Pegida-Demo: Gegen Pegida: 400 Menschen für ein buntes Augsburg

Anti-Pegida-Demo
26.01.2015

Gegen Pegida: 400 Menschen für ein buntes Augsburg

Zwischen 350 und 400 Menschen demonstrierten gestern auf dem Königplatz gegen Ausgrenzung und für Toleranz. Es waren doppelt so viele wie vor einem Monat.
Foto: Anne Wall

In der Stadt gibt es bisher keine Pegida-Bewegung. Warum protestieren dann trotzdem rund 400 Menschen auf dem Königsplatz?

Zwischen all den Transparenten und Fahnen hält eine zierliche Frau ein selbst gebasteltes Schildchen hoch mit der Aufschrift „Augsburg ist bunt“. Elisabeth Nistor ist Sozialkundelehrerin, ihren Unterricht an einer Realschule hat sie wegen der Pegida-Demonstrationen genauso umgestellt wie wegen der Attentate in Paris. Sie diskutiert mit ihren Schülern über Demokratie, Möglichkeiten der Meinungsäußerung und darüber, dass jeder eine Bereicherung für die Gesellschaft ist. „Diese freiheitliche Grundhaltung möchte ich nicht nur an der Schule zeigen, sondern auch hier“, sagt sie. Die 28-Jährige ist wie 350 bis 400 andere Menschen gestern Abend auf den Königsplatz gekommen, zur zweiten Kundgebung unter dem Motto „AugeNAuf – Augsburg gegen Nationalismus, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.