Newsticker
Bundestag debattiert über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Am Augsburger Flughafen wird viel weniger geflogen

Augsburg
31.01.2020

Am Augsburger Flughafen wird viel weniger geflogen

Am Augsburger Flughafen wurde im vergangenen Jahr weniger geflogen, vor allem im Bereich der Hubschrauber.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Die Schließung der Helikopterfirma Babcock sorgt für weniger Starts. Ein Nachmieter ist gefunden - doch ein sprunghafter Anstieg der Flüge ist nicht zu erwarten.

Die Zahl der Starts und Landungen am Augsburger Flughafen ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Speziell die Zahl der Hubschrauber-Flugbewegungen – in der jüngeren Vergangenheit ein Ärgernis für Anwohner – sank von 9360 im Jahr 2018 auf 2355 im vergangenen Jahr. Grund dafür ist der Wegzug des Hubschrauber-Unternehmens Babcock.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.