Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Analyse der OB-Wahl: Eva Weber gewinnt auch in Grünen-Hochburgen

Augsburg
16.03.2020

Analyse der OB-Wahl: Eva Weber gewinnt auch in Grünen-Hochburgen

Die Augsburger CSU-OB-Kandidatin Eva Weber mit ihrem Mann Florian auf dem Weg zum Wahllokal im Holbein-Gymnasium. In der Innenstadt, zuletzt eine Grünen-Hochburg, liegt Eva Weber nach dem ersten Wahlgang vorn.
Foto: Peter Fastl

Plus Die CSU-Kandidatin hat in allen Vierteln ihre Konkurrenten hinter sich gelassen. Martina Wild schafft es in den Hochburgen ihrer Partei nur auf Platz zwei.

Augsburg sieht schwarz. Zumindest, wenn man die politische Landkarte nach der ersten Runde der OB-Wahl in Augsburg anschaut. In allen Stadtteilen und Bezirken liegt die CSU-Kandidatin vorn, kein Konkurrent konnte an ihr vorbeiziehen. Dass Eva Weber als Favoritin antritt, ausgestattet mit dem Amtsbonus ihres „Ziehvaters“ Kurt Gribl, stand für die meisten Beobachter fest. Dennoch hätte man den Grünen bei der OB-Wahl etwas mehr zugetraut. Gerade in bestimmten Hochburgen, in denen sie zuletzt bei Wahlen vorn lagen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.