Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Augsburger Senioren müssen weiter auf Impfungen warten

Augsburg
19.01.2021

Augsburger Senioren müssen weiter auf Impfungen warten

Bisher wurden in Augsburg Heimbewohner und Mitarbeiter in Krankenhäusern, Pflegeheimen und des Rettungsdienstes geimpft. Der Impfstart für alle Senioren ab 80 verzögert sich aber.
Foto: Peter Fastl

Plus Die ersten Augsburger Senioren, die nicht im Heim leben, sollten nächste Woche einen Impftermin bekommen. Wegen Lieferengpässen beim Impfstoff verzögert sich das nun.

Der Impfstart für Senioren ab 80 Jahren im Augsburger Impfzentrum wird sich verschieben. Hintergrund ist, dass die beiden diese Woche avisierten Impfstofflieferungen nur zur Zweitimpfung genutzt werden dürfen. Das ist eine Vorgabe des Freistaats, die alle bayerischen Impfzentren betrifft. Der Grund ist, dass wegen einer geplanten Erweiterung des Pharma-Werks von Biontech/Pfizer in Belgien vorübergehend europaweit weniger Impfstoff zur Verfügung stehen wird, weil es durch den Umbau vorübergehend zu Liefereinschränkungen kommt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.