Newsticker
RKI meldet 455 Neuinfektionen - Inzidenz liegt bei 8,0
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die Maskenpflicht im Augsburger Zoo fällt im Freien weg

Augsburg
08.06.2021

Die Maskenpflicht im Augsburger Zoo fällt im Freien weg

Im Augsburger Zoo fällt die Maskenpflicht weg - allerdings nicht überall.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archivbild)

Im Zoo Augsburg gelten neue Corona-Regeln. Die Maskenpflicht fällt weitgehend weg. Doch für Besucher bleiben einige Einschränkungen erhalten.

Besucher im Augsburger Zoo müssen keine FFP2-Maske mehr tragen. Nach den neuen staatlichen Corona-Vorgaben gilt die Maskenpflicht nur noch an den Kassen, in umgebauten Räumlichkeiten wie WCs oder an stark besuchten Tieranlagen, wo die Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden können. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen. Bei Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren ist ein normaler Mund- und Nasenschutz ausreichend. Trotzdem gibt es noch eine Reihe von Auflagen.

So muss der Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Besuchern auf dem gesamten Gelände eingehalten werden. Der Zutritt ist nur mit einem vorher gekauften Online-Ticket möglich. Es gibt weiterhin keinen Kartenverkauf an der Zookasse. Auch die Tierhäuser sind weiterhin geschlossen. Die Gastronomie ist geöffnet.

5000 Besucher dürfen derzeit täglich in den Zoo Augsburg

Zoodirektorin Barbara Jantschke sagt, die Besucherzahlen hätten sich in den Pfingstferien gut entwickelt. Die verfügbaren Online-Tickets seien jeden Tag ausverkauft gewesen. Maximal dürfen derzeit 5000 Besucher pro Tag in die Anlage. Trotzdem ist sie nicht ganz zufrieden. Nach den neuesten staatlichen Vorschriften müssen nun wieder von allen Besuchern die Kontaktdaten ermittelt werden. "Das ist absolut aufwendig", sagt sie. (eva)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.