Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Einkaufen in Augsburg: Erste Geschäfte nutzen die Luca-App

Augsburg
15.04.2021

Einkaufen in Augsburg: Erste Geschäfte nutzen die Luca-App

Mit der App Luca können Nutzer per QR-Code ihre Kontaktdaten übermitteln und auf diese Weise eine Besuchs- und Kontakthistorie erstellen.
Foto: Axel Heimken, dpa (Archivbild)

Plus Einige Händler in Augsburg setzen auf die Luca-App. Angesichts stark steigender Corona-Zahlen ist aber wohl nächste Woche erst einmal wieder Schluss.

Die Stadt Augsburg nutzt seit Kurzem die Handy-App „Luca“ im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Mit der App soll die Verfolgung von Kontakten bei Infektionen einfacher werden – genutzt werden soll sie vor allem von Geschäften, Lokalen und anderen Einrichtungen, wo Menschen zusammenkommen. Erste Geschäfte in Augsburg setzen Luca inzwischen auch schon ein – momentan ist Einkaufen noch mit Anmeldung und negativem Corona-Test möglich. Es sieht aber angesichts stark steigender Infektionszahlen danach aus, dass damit nächste Woche wohl erst einmal Schluss sein könnte.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.04.2021

Der Corona 7 Tage Wert liegt in Augsburg Stadt laut RKI am 15.4.2021 bei 246,1.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen sollen erst ab Montag dem 19.4.2021 erfolgen. ( 3 Tage, Wert über 200 + 2 Tage )
Das Haus brennt aber wir warten noch 5 Tage bis wir die Feuerwehr rufen.
Glauben die Verantwortlichen nicht an die Wirkung der erlassenen Einschränkungen? Oder halten sie sich an Verordnungen ohne das eigene Gehirn zu benutzen. Die Handlungsweise ist in keiner Form überzeugend.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren