Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
US-Schützenpanzer Bradley sind auf dem Weg in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: "Es fehlt uns jede Perspektive" - So leiden Händler wie Schuh Schmid unter Corona

Augsburg
25.01.2021

"Es fehlt uns jede Perspektive" - So leiden Händler wie Schuh Schmid unter Corona

Bei Augsburgs Modehändlern, hier Schuh Schmid, türmt sich die Ware. Wegen des Corona-Lockdowns konnte kaum etwas verkauft werden.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Weil die Läden geschlossen sind, türmt sich bei Augsburgs Händlern die Ware - und neue wird geliefert. Die Lagerkapazitäten werden knapp. So ist die Lage bei Schuh Schmid.

Ein Berg Kartons steht vor den Kassen, die Schuhregale im Verkaufsraum sind belegt, und zwischen den Kleiderständern stehen mobile Kleiderstangen, vollgepackt mit Winterjacken und dicken Pullovern: Die Friedberger Filiale des Augsburger Modehändlers Schuh Schmid platzt aus allen Nähten. "Wir wissen nicht mehr, wohin mit all den Klamotten und Schuhen", erzählt Filialleiterin Nicole Vihl. Zu allem Überfluss habe die Filiale schon die ersten Sandalen von den Lieferanten erreicht. "Ich weiß nicht, wo ich die jetzt hinstellen soll", sagt Vihl leicht verzweifelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.01.2021

Mitte Februar muss mit dem lock down endlich Schluss sein, sonst machen wir die gesamte Wirtschaft kaputt

26.01.2021

Ich glaube, dass bei einer Maskenpflicht, sofern diese eingehalten würde, sicherlich einiges wieder geöffnet werden könnte. Leider ist meine Erfahrung, vor dem Lockdown, dass sich Mitarbeiter verschiedener Geschäfte genau daran nicht gehalten haben.
Diese Erfahrung habe ich unter anderem bei Sport Schmid gemacht.
Und am vergangenen Samstag auch vor und in einem Lebensmittelmarkt. Insofern haben wir es in der Hand die Infektionszahlen zu senken.