Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Brasilien schlägt Vermittlung im Ukraine-Krieg gemeinsam mit China vor
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Hype um Serie "Squid Game" sorgt für Aufregung auf Schulhöfen

Augsburg
27.10.2021

Hype um Serie "Squid Game" sorgt für Aufregung auf Schulhöfen

In der Netflix-Serie "Squid Game" spielen hoch verschuldete Menschen klassische Kinderspiele gegeneinander. Wer verliert, wird erschossen.
Foto: Youngkyu Park, Netflix

Plus Kinder ahmen wohl Gewaltszenen aus der Netflix-Serie "Squid Game" nach. In Augsburg gab es Aufregung, weil Einladungskarten auftauchten, wie sie es in der Serie gibt.

Die Serie "Squid Game" des Streaming-Dienstes Netflix ist enorm erfolgreich. In der fiktiven Serie spielen rund 450 hoch verschuldete Menschen klassische Kinderspiele gegeneinander, darunter "Ochs am Berg" und ein Murmelspiel. Eine Kinderserie ist "Squid Game" allerdings wahrlich nicht: Der Gewinner wird in der Geschichte zwar reich, die Verlierer werden aber allesamt umgebracht. Die Teilnehmer erhalten dabei mysteriöse Einladungskarten, darauf zu sehen: ein Kreis, ein Quadrat und ein Dreieck. Eben solche Einladungskarten tauchten in den vergangenen Tagen auch in der Realität auf - an vielen Orten im Augsburger Stadtgebiet, darunter offenbar auch an mehreren Schulen. Eine Einladung zu einem tödlichen Spiel steckt allerdings nicht dahinter, sondern ein Spaß. Doch auch unabhängig davon sorgt die Serie gerade an Augsburgs Schulen für Aufregung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.10.2021

Kinderspiele bei denen der Verlierer eine drauf bekommt. Das haben wir früher auf dem Pausenhof auch so gespielt sonst wäre ja keine Motivation zu gewinnen und das ganz ohne Netflix Serie. Nun werden auf einmal die Spiele der Serie nach gespielt. Lieber Herr Wörle bitte beruhigen.

"Besorgte Elter" die gleich ausflippen wenn diese Karten auftauchen. Da frag ich mich wer den Bezug zur Realität verliert, Eltern oder Kinder. Bisschen Menschenverstand sollte langen um darauf zu kommen das sowas in der Realität passiert. Liebe Eltern... beruhigt euch.