Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: In Augsburgs Seniorenheimen sterben vier weitere Corona-Infizierte

Augsburg
02.11.2020

In Augsburgs Seniorenheimen sterben vier weitere Corona-Infizierte

Im Augsburger Hospitalstift haben sich zahlreiche Senioren sowie einige Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert.
Foto: Michael Hochgemuth

Plus Corona greift immer stärker auf Augsburgs Seniorenheime über. Experten haben Erklärungen, warum die Zahl der Infektionen dort trotz Schutzmaßnahmen nach oben geht.

Eckard Rasehorn gilt als Fachmann in der Altenhilfe, auch in Krisen ist der Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Augsburg (AWO) als besonnener Manager bekannt. Die Häufung von Corona-Fällen in Seniorenheimen in diesen Tagen geht dem Mittsechziger jedoch merklich an die Substanz. "Das Virus ist so massiv in der Stadt unterwegs, dass es an allen Ecken und Enden hereinbricht", sagt er. In zwei Einrichtungen der AWO Augsburg gab es am Wochenende traurige Nachrichten. Zwei der positiv getesteten Senioren aus dem Christian-Dierig-Haus in Pfersee sind laut Rasehorn ebenso im Krankenhaus gestorben wie ein Bewohner der Intensivpflege im Sozialzentrum Hammerschmiede. Dabei seien die Betroffenen teilweise sogar in einem stabilen Zustand und nicht auf Beatmung angewiesen gewesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.