Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Mann schlägt am Hauptbahnhof wahllos auf Passanten ein

Augsburg
15.02.2019

Mann schlägt am Hauptbahnhof wahllos auf Passanten ein

Der mutmaßliche Schläger wurde von der Polizei festgenommen.
Foto: Christian Korber

Ein Mann hat in Augsburg wahllos auf Passanten eingeschlagen. Bislang haben sich sechs Betroffene bei der Polizei gemeldet.

Am Freitag wurde gegen Mittag nahe dem Augsburger Hauptbahnhof ein Mann festgenommen, der wahllos auf Passanten eingeschlagen haben soll. Gegen 12.50 Uhr kam es zu einem Vorfall am Vorplatz des Hauptbahnhofs. Ein 27-jähriger Eritreer soll dort nach Polizeiangaben zunächst mit einem bislang unbekannten Mann in Streit geraten sein. Anschließend soll der 27-Jährige dann scheinbar wahllos auch auf vorbeigehende, unbeteiligte Passanten eingeschlagen und diese zum Teil leicht verletzt haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.02.2019

Wenn er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden hat gehört er in die Psychiatrie, wenn kein psychischer Ausnahmezustand vorliegt gehört er in den Strafvollzug bzw. Abschiebehaft. So einfach ist das. Gute Besserung an die geschädigten Personen.

Permalink