Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Nach Wiesn-Absage: Augsburger Herbstplärrer steht auf der Kippe

Augsburg
21.04.2020

Nach Wiesn-Absage: Augsburger Herbstplärrer steht auf der Kippe

Was wird aus dem Augsburger Herbstplärrer 2020? Die Wiesn in München wurde am Dienstag abgesagt.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Findet der Augsburger Herbstplärrer 2020 statt? Die Stadt ist im Gespräch mit den Schaustellern. Es wird nach alternativen Konzepten gesucht.

Nun ist es offiziell: Das Münchner Oktoberfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden, gaben Dienstagvormittag Ministerpräsident Markus Söder und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter bekannt. Bereits vergangene Woche wurde über die Wiesn-Absage diskutiert. Die Augsburger Bürgermeisterin Eva Weber (CSU) hatte deshalb auf einer Pressekonferenz auch wegen des Herbstplärrers schwarzgesehen. „Ich gehe davon aus, dass er dann auch nicht stattfindet. Er findet ja noch vor der Wiesn statt“, betonte sie.

Was wird aus dem Herbstplärrer 2020? Wiesn-Aus habe "orientierenden Charakter"

Dennoch wollte die Stadt am Dienstag nicht mit der Landeshauptstadt gleichziehen. Die Entscheidung der Stadt München, das Oktoberfest aufgrund des aktuellen Pandemie-Geschehens abzusagen, habe zwar orientierenden Charakter. Das bedeute, dass es aber noch keineswegs feststehe, wie am Ende über den Augsburger Herbstplärrer entschieden wird, hieß es in einer Mitteilung der Stadt. Bürgermeisterin Eva Weber sowie Ordnungsreferent Dirk Wurm (SPD) sind sich einig, dass als Erstes Gespräche zu führen sind. „Mit den Schaustellern unseres Plärrers bin ich bereits seit einigen Tagen im Gespräch. Es ist jetzt nicht die Zeit für Schnellschüsse. Vielmehr gilt, besonnen die Situation zu besprechen und zu schauen, welche Alternativen sich anbieten“, so Eva Weber.

Ordnungsreferent Dirk Wurm sieht die Situation ähnlich. Er verweist zudem auf ein Positionspapier des Deutschen Schaustellerverbandes. „Darin wird argumentiert, dass die Wiesn nicht vergleichbar ist mit anderen, kleineren Volksfesten und deshalb auch keine Komplettabsage aller Volksfeste vonseiten der Schausteller gesehen wird“, sagte Wurm.

Josef Diebold, der Vorsitzende des Schwäbischen Schaustellerverbandes, bestätigte die positiven Gespräche mit der Stadt. „Der Plärrer ist mit der Wiesn überhaupt nicht vergleichbar. Der Plärrer ist ein Familienfest.“ Es werde über Alternativen und Konzepte gesprochen, wie Hygienestandards und Auflagen eingehalten werden könnten. „Es wäre dann kein Plärrer, wie wir ihn kennen.“ Das müsse er in dieser außergewöhnlichen Zeit aber auch gar nicht sein, so Diebold. Schausteller und Festwirte müssten sich überlegen, ob sie einen Plärrer mit verändertem Konzept mittragen würden.

Hier zeigen Besucher, wie fesch der Plärrer sein kann.
33 Bilder
So fesch zeigen sich die Besucher auf dem Augsburger Plärrer
Foto: Valterio D'Arcangelo

Gastronom: Absage des Augsburger Plärrers wäre eine "Vollkatastrophe"

Nach dem Ausfall des Osterplärrers würde eine Absage auch des Herbstplärrers jeden hart treffen: Für Szenegastronom Harry Winderl, der im Schallerzelt die Almbar betreibt, würde eine Absage einen „Komplettausfall 2020“ bedeuten. „Dann könnten wir nur noch beten, dass der Christkindlesmarkt stattfindet“, sagt er. Winderl komme nur aufgrund von Ersparnissen und dem Verkauf von Lagerware über die Runden. Für viele seiner Kollegen bedeuteten die Absagen von Plärrer oder die Schließung von Gastronomien eine „Vollkatastrophe“. Winderl: „Wenn keine Umsätze mehr reinkommen, braucht man Cash. Schließlich müssen Büro, Lager, Festangestellte und Pachten bezahlt werden.“ Derzeit richtet er den Parkgarten im Wittelsbacher Park her, den er gemeinsam mit Andy Kahn betreibt. „Ich mache es für eine Zukunft, die es irgendwann einmal gibt.“

Lesen Sie dazu auch:

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

23.04.2020

Mal im Ernst!
Mit einem Lieferdienst für Maß und Haxen kann jeder seinen Spaß haben.

23.04.2020

Ischgl kennt inzwischen jeder. Augsburg will auch bekannter werden.

22.04.2020

Plärrer ist ja gaaanz was anderes!

22.04.2020

.

Vielleicht ein "Betriebsplatz" ?

.

21.04.2020

Sämtliche Großveranstaltungen sind in Deutschland bis Ende August aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt, zählt mal 1 und 1 zusammen.....