Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Ordner weisen ab heute Augsburgs Kinder auf dem Weg zur Schule ein

Augsburg
27.10.2020

Ordner weisen ab heute Augsburgs Kinder auf dem Weg zur Schule ein

An Haltestellen wie am Königsplatz sowie auf manchen Streckenabschnitten wird es in der morgendlichen Stoßzeit sehr eng.
Foto: Annette Zoepf (Archiv)

Plus 14 Mitarbeiter sollen heute Morgen und mittags dafür sorgen, dass sich die Fahrgäste gleichmäßiger auf die Fahrzeuge verteilen. Das soll Infektionen verhindern.

Die Stadtwerke werden ab Dienstagmorgen bis zum Beginn der Herbstferien kommende Woche 14 Ordner zur Fahrgastlenkung im Schülerverkehr morgens und mittags einsetzen. Das soll angesichts der hohen Corona-Zahlen für mehr Schutz vor Infektionen im Nahverkehr sorgen. Wie das funktioniert? Ein Blick auf die Pläne.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.10.2020

Wie ist Ihre Meinung dazu, Bernd Kaiser…?
Das haben einige Eltern schon vor ein paar Wochen angemerkt und sind von der Politik für blöd erklärt worden.

Permalink
26.10.2020

Das sind ja richtige Blitzmerker bei den Stadtwerken. Willst Du weniger Schüler gleichzeitig in Bus, Bahn und auf der Straße, lass sie gestaffelt rein in die Schule und auch wieder raus aus der Schule. So ein Halb- oder Viertelstundentalt wäre vielleicht sinnvoll. Das darauf die Beamtenschar im Kultusministerium nicht selbst drauf gekommen ist?

Permalink