Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Parkende Autos auf Radwegen: Polizei will härter durchgreifen

Augsburg
20.03.2015

Parkende Autos auf Radwegen: Polizei will härter durchgreifen

Die Fahrradstreife im Einsatz: Jörg Eisele und Clea Leypoldt verwarnen einen Falschparker auf der neuen Radspur in der Grottenau.
Foto: Christina Heller

Vor allem in der Augsburger Innenstadt stehen häufig Fahrzeuge auf den Spuren der Radler. Weil das gefährlich ist, wollen die Beamten härter durchgreifen – bis zum Abschleppen.

Wenn der Polizist Jörg Eisele und seine Kollegen auf Streife sind, sehen sie regelmäßig das, was viele Radler ärgert: Radwege und -streifen werden zugeparkt. Zwei Wochen lang hat der Beamte mit den Autofahrern diskutiert und versucht, ihnen die Gefahren zu erklären.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.