Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Plärrer-Familienpark: Als Dankeschön gibt es am Freitag ein Feuerwerk

Augsburg
09.09.2021

Plärrer-Familienpark: Als Dankeschön gibt es am Freitag ein Feuerwerk

Am Freitag gibt es ein Feuerwerk am Plärrer-Familienpark in Augsburg.
Foto: Ulrich Wagner (Archivbild)

Zum Ende der Schulferien geht es auf dem Plärrergelände letztmals rund. Am Wochenende schließen die Freibäder in Augsburg und auch die Messe Americana geht in den Endspurt.

Kommenden Dienstag beginnt wieder die Schule in Bayern. Zum bevorstehenden Abschluss der Ferien endet am Wochenende der Plärrer-Familienpark in Augsburg. Letzter Tag ist Sonntag. Ein Höhepunkt steht bereits am Freitagabend an: Es gibt ein Feuerwerk, es ist das erste in diesem Jahr. Die Schausteller organisieren das Brillant-Feuerwerk, das um 22 Uhr beginnt. Es sei ein Dankeschön für die Besucherinnen und Besucher, die in den vergangenen Wochen zum Plärrergelände gekommen seien, heißt es.

Um 22 Uhr beginnt das Brillant-Feuerwerk auf dem Plärrer-Familienpark in Augsburg.
Foto: Bernd Hohlen (Archivbild)

Acht Wochen hatte der Plärrer-Familienpark, der wegen der Corona-Pandemie ohne Bierzelte auskommen muss, gedauert. Geöffnet war die Veranstaltung, die in einem eingezäunten Bereich läuft, stets von Donnerstag bis Sonntag. Dies ist ebenfalls am letzten Wochenende der Fall. Betrieb ist am Freitag von 12 bis 23.30 Uhr, am Samstag von 11 bis 23.30 Uhr und am Sonntag von 11 bis 23 Uhr. Die Zahl der Gäste bleibt auf 1500 Personen beschränkt, die sich gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten dürfen. Seit vergangener Woche gilt die 3G-Regel. Gäste müssen geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Am Eingang der Langenmantelstraße wird kontrolliert.

So bewerten die Schausteller den Plärrer-Familienpark

Mit dem Verlauf der Veranstaltung, die vor allem von Familien sehr gut angenommen wurde, sind die Schaustellerinnen und Schausteller sehr zufrieden. "Der Plärrer-Familienpark war eine Alternative zu den großen Volksfesten", sagt Josef Diebold, Chef der Schausteller. Die Resonanz sei sehr erfreulich: "Es gab auch viele Stammgäste." Diebold hat festgestellt, dass die Corona-Auflagen keine Probleme bereitet hätten: "Unsere Gäste können mit den Auflagen sehr gut umgehen." Dies habe sich bei den Kontrollen am Eingang in der Vorwoche gezeigt. 70 Prozent der Besucher präsentierten bereits ihren Impfnachweis auf dem Handy.

Der Plärrer-Familienpark war als Ersatz für Osterplärrer und Herbstplärrer konzipiert. Die Volksfeste in ihrer bekannten Form mussten wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Dass der Plärrer-Familienpark an acht verlängerten Wochenenden stattfand, ist zu erklären: Man kommt damit auf insgesamt 32 Tage. So viele sind es jeweils auch beim Osterplärrer und Herbstplärrer in der Addition.

Die Badesaison in den Augsburger Freibädern endet

Gleich neben dem Plärrergelände liegt das Familienbad. Auch hier endet am Sonntag die Saison. Die drei städtischen Freibäder (Familienbad, Bärenkellerbad und Fribbe) gehen danach in die Winterpause. Am Montag startet bereits die Hallenbadsaison in Augsburg. Die Freibäder haben von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Wie viele Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr die Freibäder besucht haben, wird vom Bäderamt noch ermittelt. Wegen Corona gab es Auflagen.

Lesen Sie dazu auch

Die Messe Americana in Augsburg endet am Sonntag

Coronabedingte Auflagen gibt es ebenfalls bei der Reitsportmesse Americana im Augsburger Messezentrum. Für alle Personen, die auf dem Gelände unterwegs sind, gilt die 3G-Regel. Besucherinnen und Besucher müssen zudem ihr Ticket online erwerben. Die Karten sind personalisiert. Die Messe ist täglich von 9 bis 19.30 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem Abschlusstag, läuft der Messebetrieb von 9 bis 18 Uhr.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.