Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Polizei zeigt sich bei "Pegida"-Demo von zwei Seiten

Augsburg
20.09.2017

Polizei zeigt sich bei "Pegida"-Demo von zwei Seiten

Kommunikations-Team der Polizei bei der „Pegida“-Demonstration in Augsburg: Die Beamten suchten das Gespräch mit Passanten und „Pegida“-Gegnern.
Foto: Peter Fastl

Bei der „Pegida“-Kundgebung gehen Polizisten teils ruppig gegen Demonstranten vor. Doch erstmals sind auch Kommunikations-Teams im Einsatz, die gezielt das Gespräch suchen.

Am Ende gibt es auf dem Rathausplatz sogar eine spontane Szene der Versöhnung. Eben noch haben gut ein Dutzend Aktivisten aus der linken Szene mit einer Sitzblockade einen Bus angehalten. Der Bus soll Anhänger der islamfeindlichen „Pegida“-Bewegung nach der Kundgebung am Samstagabend zum Hauptbahnhof bringen. Die Polizei räumt diese Blockade nicht mit Gewalt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.