Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Prozess um Missbrauch in Schule: Die wirre Welt des Verdächtigen

Augsburg
07.06.2019

Prozess um Missbrauch in Schule: Die wirre Welt des Verdächtigen

Ein 21-jähriger Mann soll im vergangenen Oktober ein junges Mädchen in der Wittelsbacher Grundschule in Augsburg missbraucht haben.
Foto: Silvio Wyszengrad

Ein psychisch kranker 21-Jähriger soll in einer Grundschule in Augsburg ein Mädchen missbraucht haben. Zeugen beschreiben ihn als unberechenbaren Mann. Ist er schuldfähig?

Der frühere Kumpel nimmt etwas zögerlich auf dem Zeugenstuhl im Saal des Landgerichtes Platz. Was soll, darf er hier erzählen? Es geht um einen Vorfall aus März 2018, damals traf der Zeuge auf der Straße in einer Gemeinde im Landkreis Augsburg auf Peter K.*, der hier jetzt vor Gericht steht. Peter K., 21 Jahre alt, soll im Oktober vergangenen Jahres auf der Toilette der Wittelsbacher Grundschule ein achtjähriges Mädchen missbraucht haben,das ist der schwerwiegendste Vorwurf gegen ihn im Prozess. Aber es gibt eben auch noch eine Reihe weiterer Vorwürfe, und einer davon dreht sich um den Vorfall auf der Straße. Der Vorfall mit dem früheren Kumpel.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.