Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Ringen um die Route für die Straßenbahnlinie 5 geht weiter

Augsburg
11.03.2019

Ringen um die Route für die Straßenbahnlinie 5 geht weiter

Die Kastanienallee in der nördlichen Rosenaustraße ist als mögliche Route für die Straßenbahnlinie 5 schon vor Jahren auf dem Abstellgleis gelandet. Nun hat das Thema wieder Aktualität bekommen – unklar ist nur, durch wen.
Foto: Peter Fastl

Verzögert sich der Bau der neuen Linie 5 weiter, könnte der Augsburger Bahnhofstunnel 2023 fertig sein, aber keinen Gleisanschluss im Westen haben.

Die Planungen für die Straßenbahnlinie 5, die künftig vom Hauptbahnhof zur Uniklinik fahren soll, kommen voran. Im März, so Stadtwerkesprecher Jürgen Fergg, werde man die Unterlagen für den ersten Abschnitt so weit haben, dass man sie bei der Regierung von Schwaben zur Vorprüfung einreichen könne. Sind alle Gutachten vorhanden, könnte der Startschuss fürs Genehmigungsverfahren der Tramlinie, die seit vielen Jahren im Gespräch ist und schon mehrmals umgeplant wurde, noch heuer starten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

12.03.2019

>> „Letztendlich hängt das aber auch von der Dauer des Planfeststellungsverfahrens sowie möglicher rechtlicher Widersprüche im Anschluss ab“, so Fergg. <<

Letztendlich hängt es vorallem von der Qualität der Planung ab. Und diese Qualität ist sehr fragwürdig - der Tramtunnel zu 50% im Rohbau fertig, aber keinen Plan wie die Tram den Tunnel nach Westen verlassen soll. Praktisch alle Lösungen bereits einmal von swa Personal schlecht geredet - das erinnert an die Endstation der Linie 6 die irgendwann verzweifelt auf die grüne Wiese gesetzt wurde und seither abseits der Bevölkerungsschwerpunkte Hochzolls liegt.

Permalink
11.03.2019

Es erweckt so langsam den Eindruck, als wolle die Politik im augsburger Rathaus nichts anderes als heiße Luft produzieren und daraus dann immer noch weiter steigende Fahrpreise zu generieren. Im Grunde sollten die hießigen Politiker sämtlich die Finger von solch einem Projekt lassen, das sie weder verstehen, geschweige denn zu Ende bringen können.

Permalink
11.03.2019

>> Verzögert sich der Bau der neuen Linie 5 weiter, könnte der Augsburger Bahnhofstunnel 2023 fertig sein, aber keinen Gleisanschluss im Westen haben. <<

200 Mio in die Sackgasse gesteckt - extrem stark steigende Fahrpreise für normale Abo-Kunden - Bravo!

Permalink