Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Sechs Beschuldigte frei: Was geschah wirklich am Königsplatz?

Augsburg
24.12.2019

Sechs Beschuldigte frei: Was geschah wirklich am Königsplatz?

Nach dem gewaltsamen Tod des 49-Jährigen wurde der Tatort auf dem Augsburger Königsplatz zu einer Erinnerungsstätte.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Das Landgericht Augsburg schildert den Ablauf der Gewalttat in Augsburg anders als die Ermittler. Die Staatsanwaltschaft schürt den rechtlichen Streit erst einmal weiter an.

Der Taxifahrer hat die ernste Situation am Augsburger Königsplatz schnell erfasst. Er wählt den Polizei-Notruf und berichtet in knappen Worten, was er sieht. „Da kassieren zwei richtig“, sagt er dem Beamten und bittet darum, schnell eine Streife zu schicken. Währenddessen läuft die Frontscheiben-Kamera des Taxis, die alles mitschneidet. Das dreiminütige Video liegt unserer Redaktion vor. Es ist eine dieser Aufzeichnungen, die schon bald nach der Gewalttat vom Nikolausabend Fragen nach dem Vorgehen von Polizei und Staatsanwaltschaft aufwerfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.