Newsticker
USA unterstützen Aussetzung von Patenten für Corona-Impfstoffe
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Senioren müssen ausziehen: Teil des Sparkassen-Altenheims wird abgerissen

Augsburg
24.11.2020

Senioren müssen ausziehen: Teil des Sparkassen-Altenheims wird abgerissen

Der rechte Trakt des Sparkassen-Altenheims in Augsburg, der das Betreute Wohnen beherbergt, wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.
Foto: Städtische Altenhilfe, Daniela Frumert

Plus Das Gebäude für das Betreute Wohnen kann nach Einschätzung der Sparkassen-Stiftung nicht mehr saniert werden, es bleibe nur der Abriss. Ein Neubau ist in Planung.

Das Sparkassen-Altenheim befindet sich zwischen dem Roten Tor und dem Siebentischwald. Wer dort wohnt und noch mobil ist, schätzt die Nähe zur Innenstadt und ins Naherholungsgebiet Siebentischwald, zum Zoo und dem Botanischen Garten. In drei Jahren allerdings müssen zahlreiche Senioren dort ausziehen. Der Gebäudetrakt, in dem das Betreute Wohnen untergebracht ist, wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. "Das 1978 fertiggestellte Gebäude ist weder barrierefrei noch in seiner Raumaufteilung veränderbar und entspricht auch nicht mehr den heutigen Standards einer Senioreneinrichtung für Betreutes Wohnen", sagt Marcus Hupfauer. Er ist Sprecher der Stadtsparkasse Augsburg und damit für die Stiftung Augsburger Sparkassen-Altenhilfe zuständig, der die Senioreneinrichtung gehört. Mittlerweile ist das Sparkassen-Altenheim an die städtische Altenhilfe verpachtet, die den Betrieb führt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren