Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Siebenbrunn: Von einem Augsburger Stadtteil, der langsam schwindet

Augsburg
26.08.2020

Siebenbrunn: Von einem Augsburger Stadtteil, der langsam schwindet

Hier erstreckte sich einst das Siebenbrunner Unterdorf: Heute sind dort nur noch ein Spielplatz und eine Infotafel zu sehen. Im Jahr 1978 erfolgte der Abriss.
Foto: Peter Fastl

Plus Seit 110 Jahren gehört Siebenbrunn zur Stadt Augsburg. Große Bedeutung hat es für die Trinkwasserversorgung – daher wohnen immer weniger Menschen hier. Dennoch ist einiges los.

Es gibt Dörfer, die verschwinden. Das war schon immer so. Mal gibt es keine Arbeit mehr, mal verschlingt die Natur das, was der Mensch ihr einst abgetrotzt hat. Im einstigen Unterdorf in Siebenbrunn kam in den 1970er-Jahren vieles zusammen: Die Textilfabrik vor Ort war schon lange zu, die hygienischen Zustände in den Arbeiterwohnungen waren zunehmend unerträglich. Die Stadt beschloss, die Gebäude abzureißen. Für den Trinkwasserschutz – seit Jahrhunderten hat Siebenbrunn für das Augsburger Trinkwasser eine überragende Bedeutung. Heute zeugt eine Infotafel im Wald von dieser Geschichte. Ein Schaukelgestell steht dort, wo das Unterdorf einst war.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.08.2020

Warum werden es immer weniger? Weil die Stadt entsprechende Politik macht und damit Grundwasserschutz betreibt?
Wäre doch interessant! Diese Info fehlt mir im Artikel.

Permalink