Newsticker
Gazprom schaltet Ende August Nord Stream 1 für drei Tage ab
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Streit um früh geimpfte Juristen: Scharfe Kritik an Weber und Erben

Augsburg
18.03.2021

Streit um früh geimpfte Juristen: Scharfe Kritik an Weber und Erben

Die Kritik nach einer Impfaktion in einer Augsburger Steuerkanzlei reißt nicht ab. Die Opposition wirft Eva Weber vor, sich in der Sache herauszuhalten. Die meiste Kritik gilt aber Referent Reiner Erben.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Plus Die Sozialfraktion wirft Augsburgs OB Eva Weber vor, beim Ärger um die Impfung von Juristen "abzutauchen", Umweltreferent Reiner Erben trifft es noch härter.

Das mobile Impfteam der Stadt Augsburg hat vor gut einer Woche knapp 50 Mitarbeiter einer Steuerkanzlei geimpft. Die Kritik an dieser Aktion an Umweltreferent Reiner Erben (Grüne) und auch Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) reißt nicht ab. Vertreter der Opposition sehen noch viele Fragen unbeantwortet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.03.2021

Korrektur: Es hätte "...komplett geimpft..." heissen müssen und "Osterurlaub".

Permalink
18.03.2021

Lückenlose Aufklärung ist dringend erforderlich. Sind auch hier eventuell Seilschaften am Werk? Die Landespolitik macht es uns ja gerade vor. Mich würde es nicht wundern. Hat schon mal jemand die Frage gestellt, welche Schnitmengen es zwischen dieser Kanzlei und den weiteren beteiligten Akteuren gibt? Ob zum Beispiel Amts- oder Mandatsträger bzw. Mitglieder des Impfteams zu den Mandanten der besagten Kanzlei zählen? Diese Sachverhalte gilt es jetzt aufzuklären. Denn es ist schwer zu glauben, dass eine Steuerkanzlei mit 50 Mitarbeitern quasi in Mannschaftsstärke komplett in Seniorenheime ausrückt, um Beratungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen.Ein Betriebsausflug? Oder haben die Mitarbeiter dieser Kanzlei etwa ihre Beziehungen genutzt, um sich komplett in den Ostrurlaub zu verabschieden? Dann hätte das wenigsten den Sinn, der am Boden liegenden Tourismusbranche einen Impuls zu geben. Die hanebüchenen Rechtfertigungsschwurbeleien der Stadtspitze allerdings, schlagen dem Fass den Boden aus. Für wie blöd werden denn die Bürger gehalten?

Permalink
18.03.2021

>> ...stellt sich aus der Sicht der Sozialen Fraktion (SPD/Die Linke) die Frage, ob die Oberbürgermeisterin ihre "Verwaltung im Griff" habe ... <<

Wer von der CSU hat schon Grüne im Griff?

Es zeigt sich bei dieser Aussage von SPD/SED aber der totalitäre Ansatz - wer kein streng hierarchisches Anweisungs- und Überwachungssystem wie Honecker & Co. installiert, wird als OB so ein Einzelereignis nicht verhindern können.

Eine Verwaltung im Griff haben, bedeutet z.B. dass nur sinnvolle Planungen vorangetrieben werde - also nicht wie ein SPD-OB mit seinem Regenbogen einen Tunnel für 250 Mio. anzuleiern, für den es keinen wirklich guten Ausgang gibt.

Permalink
18.03.2021

"Wer von der CSU hat schon Grüne im Griff?"

Nicht so viele, denn endlich haben die Grünen die CSU im Griff.

Permalink