Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Umstrittenes Unternehmen: Immer Ärger mit dem "Blitz"-Abschleppdienst

Augsburg
31.01.2020

Umstrittenes Unternehmen: Immer Ärger mit dem "Blitz"-Abschleppdienst

Volkan Cindil ist Inhaber des „Blitz-Abschleppdienstes“. Unter Betroffenen hat seine Firma keinen guten Ruf – Auftraggeber aber schätzen die Abschleppfirma.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Firma gilt in Augsburg als rücksichtslos, viele Betroffene sprechen von Abzocke - Auftraggeber schätzen die Dienste jedoch. Der Inhaber verteidigt sich.

Claudia Dirwelat ist immer noch wütend. „Ich will mein Geld zurück“, sagt sie. 300 Euro musste sie zahlen. Und für was? Dafür, dass sie ihr Auto im Riedinger Park abgestellt hatte, um eine Veranstaltung in der Rockfabrik zu besuchen. Viele Besucher kommen mit dem Auto und parken es dort. An dem Wochenende war auf dem Gelände viel los, Claudia Dirwelat entdeckte hinter einem Container an einer Wand noch eine Lücke und stellte ihren Mini dort ab. Kein markierter Parkplatz, aber auch keine Stelle, an dem ein Auto jemandem im Weg stehen würde oder stören könnte. Als die Augsburgerin später ihr Auto suchte und nach Hause fahren wollte, war es weg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.02.2020

Die Lokalzeitung kann es nicht lassen, immer wieder (!) die
selbstgemachten Probleme uneinsichtiger Autofahrer, die
ihr Fahrzeug nach eigenem Belieben abstellen, aufzugreifen
und aufzublähen.
Und spricht dann von "schlechten Schlagzeilen" (die man
selbst verfaßt hat!).

Permalink
31.01.2020

ich musste damals 380€ zahlen...

Permalink
31.01.2020

Regierung muss handeln und fest schreiben, dass Abschleppen höchstens 150,- € kosten darf.
Für 1 Stunde arbeit 300,- €, ist schon krass.

Permalink
31.01.2020

Leute parkt korrekt oder nehmt notfalls ein Taxi oder den AVV. Alles preiswerter, als Blitz 300€ zu schenken. Je mehr Autofahrer korrekt parken, um so eher bricht der Umsatz der Abschleppfirmen ein und sie dürfen sich wieder mit reduziertem Personal und Fuhrpark auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, Pannenfahrzeuge in die Werkstatt bringen. Ich nutze auch an jedem Supermarkt- Parkplatz meine Parkscheibe, damit die ganzen Parkwächter, die nur von den Strafgeldern leben, leer ausgehen.

Permalink