Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: War die erste chirurgische Klinik Mitteleuropas in Augsburg?

Augsburg
25.10.2019

War die erste chirurgische Klinik Mitteleuropas in Augsburg?

Ein Blick in das Buch: Der Verfasser hat entfernte Blasensteine gezeichnet, die Namen der Patienten dazu notiert und auch vermerkt, ob sie überlebt haben – oder nicht. Dann wurde ein Kreuz gezeichnet.
2 Bilder
Ein Blick in das Buch: Der Verfasser hat entfernte Blasensteine gezeichnet, die Namen der Patienten dazu notiert und auch vermerkt, ob sie überlebt haben – oder nicht. Dann wurde ein Kreuz gezeichnet.
Foto: Ulrich Wagner

Wer im 16. Jahrhundert von Blasensteinen geplagt wurde, fand im Schneidhaus der Fugger in Augsburg Hilfe. Es war vielleicht die erste Chirurgie Europas.

Der erste Eindruck täuscht. Sieht man das Manuskript in seinem eher unscheinbaren Einband vor sich liegen, möchte man dahinter keine medizinhistorische Sensation vermuten. „Ja, es sieht ein bisschen verwahrlost aus“, gibt Prof. Dr. Marion Maria Ruisinger, Direktorin des Deutschen Medizinhistorischen Museums in Ingolstadt (DMMI), zu. Der Inhalt hat es jedoch in sich. Die Zeichnungen und Texte geben Einblicke in die Medizingeschichte. Sie stammen aus dem Schneidhaus der Fugger. Es lag  im Umfeld der Fuggerei in Augsburg und dort wurden schon ab dem 16. Jahrhundert kranke Menschen von Chirurgen behandelt. Das Buch ist so ungewöhnlich, dass es ein ganzes Forschungsprojekt der DFG (Deutschen Forschungsgemeinschaft) „verursacht“ hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren