Newsticker
Ukrainische Truppen stoßen von Charkiw bis zur russischen Grenze vor
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Wenn der Räuber mit der falschen Waffe kommt

Augsburg
01.06.2017

Wenn der Räuber mit der falschen Waffe kommt

Am Landgericht gab es zuletzt zwei Verhandlungen um Räuber mit Softair-Pistolen. Diese sehen echt aus und rufen immer wieder die Polizei auf den Plan.
Foto: Polizei/dpa

Am Landgericht gab es zuletzt zwei Verhandlungen um Räuber mit Softair-Pistolen. Diese sehen echt aus und rufen immer wieder die Polizei auf den Plan.

Die Softair-Waffe, die der Mann bei sich trug, ähnelte einer Pistole des Herstellers Sig Sauer, Typ 226. Sie sah offenbar so echt aus, dass nun ein Polizeibeamter als Zeuge vor Gericht aussagte, auch er hätte den Unterschied in der Situation nicht bemerken können. Die Situation, um die es ging: Ein Raubüberfall Anfang September des vergangenen Jahres. Ein heute 32-Jähriger soll damals den Geldboten einer Bäckerei vor der Augusta-Bank in der Schießgrabenstraße abgepasst und ihn mit der Softair-Waffe bedroht haben, um so an die Wochenendeinnahmen der Bäckerei in Höhe von 70000 Euro zu gelangen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.