Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Winterland: Macht Rodeln ohne Schnee überhaupt Spaß?

Augsburg
28.11.2019

Winterland: Macht Rodeln ohne Schnee überhaupt Spaß?

Spaß an der City-Galerie: Daniel Albrecht und Sohn Raphael, 5, nutzen die Rodelbahn beim „Winterland“ in Augsburg.
Foto: Annette Zoepf

Die Rodelbahn beim Winterland in Augsburg zog im vorigen Jahr über 2000 Menschen an. Nun gibt es eine Veränderung, die Sicherheit und Rutscherlebnis dienen soll.

Rund 35 Meter lang und fast fünf Meter hoch: Mächtig steht sie da – die Rodelbahn im Winterland vor der City-Galerie. Für viele gehört Rodeln genauso zum Winter wie Glühwein, Kaminfeuer und Weihnachtsmärkte. Thematisch passt sie also gut rein in die Bergdorfkulisse von Betreiber Helmut Wiedemann. Bei den Besuchern kommt sie auch an – im vergangenen Premierenjahr rauschten sie mehr als zweitausend Mal die weiße Plastikpiste hinab. Vor allem Kinder hatten hier ihren Spaß, aber auch viele Erwachsene konnten oft nicht widerstehen.

In diesem Jahr ist die Bahn – eine Gerüstkonstruktion mit speziellen Plastikplatten als Belag – etwa sechs Meter länger. Für Betreiber Wiedemann ist die Verlängerung nicht nur eine Maßnahme für noch mehr Spaß: „Durch den längeren Auslauf der Bahn wird die Geschwindigkeit der Rodler zum Ende hin geringer. Das erhöht die Sicherheit, weil man mit weniger Schwung beim Aufprallschutz ankommt.“

Winterland: Am ersten Wochenende war die Rodelbahn im Dauerbetrieb

Außerdem erhofft sich der Betreiber, die Rodelbahn so durchgehend geöffnet halten zu können. Bei Eisbildung auf der Bahn habe er sie letztes Jahr mehrmals schließen müssen, weil die Geschwindigkeit dann zu hoch werde. „Mit dem längeren Auslauf sollte sich das ausgleichen“, sagt Wiedemann. „Falls nicht, müssen wir die Bahn aber wieder temporär sperren – Sicherheit geht einfach vor.“ Momentan sieht alles gut aus. Am ersten Winterlandwochenende war die Bahn im Dauerbetrieb.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums durfte man an den ersten Tagen kostenlos rodeln. „Sie wird echt gut angenommen und alle haben ihren Spaß“, berichtete Andreas Dürr. Der 26-Jährige arbeitet im Winterland und hat heute Rodeldienst. Langweilig wird es ihm nicht – ein Kind nach dem anderen schiebt er mit beachtlichem Körpereinsatz an. Die sausen in den großen Gummireifen nach unten und freuen sich sichtlich.

Der Weihnachtsmarkt "Winterland" an der City-Galerie im Jahr 2019.
43 Bilder
"Winterland" vor der City-Galerie: Die Bilder der Eröffnung
Foto: Valterio D'Arcangelo

Damit die Reifen auf dem Untergrund gut rutschen, reibt sie Dürr regelmäßig mit einer speziellen Gleitflüssigkeit ein. „Das macht echt richtig Spaß“, sagt der zehnjährige Narek aus Friedberg. Er ist schon letztes Jahr einige Male gerodelt und wollte unbedingt wieder her. Auch die neunjährige Onila aus Augsburg ist begeistert: „Am Anfang hatte ich ein bisschen Angst, weil es schon hoch ist, aber es war echt cool“. Mittlerweile steht sie zum dritten Mal oben, die Mama tippt schon ungeduldig auf die Armbanduhr. Anscheinend müssen die beiden weiter, aber Kindern gefällt die Attraktion eben.

Ein Paar ist nun zum ersten Mal mit den Kindern da

„Für die Kleinen ist das hier einfach eine tolle Abwechslung zu den traditionellen Märkten, wo es nur Buden gibt“, sagt Daniel Albrecht, 29. Mit seiner Frau Ramona, 27, war er schon oft im Winterland, heute sind die beiden das erste Mal mit den drei Kindern da. Der älteste ist fünf Jahre alt, die jüngste eineinhalb. Daniel Albrecht ist heute schon einige Male mit den Kindern gerodelt. Mit dem Erlebnis in echtem Schnee könne man das zwar nicht vergleichen, aber lustig sei es allemal, so Albrecht. „Es ist auch angenehm, dass man mit dem Kinderwagen überall recht gut durch kommt“, ergänzt Ramona Albrecht, die unten an der Rodelbahn wartet. Erhöhte Flächen im Winterland sind heuer mit Rampen ausgestattet.

Die Rodelbahn ist am Wochenende und an Feiertagen ab 11 Uhr und unter der Woche ab 16 Uhr bis jeweils 21 Uhr geöffnet.

Lesen Sie auch: Wo es in Augsburg überall weihnachtet

Das könnte Sie auch interessieren:  Das erwartet Sie bei der Shopping-Night in Augsburg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.