Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wo in Augsburg weiterhin kostenlose Corona-Tests möglich sind

Augsburg
08.10.2021

Wo in Augsburg weiterhin kostenlose Corona-Tests möglich sind

Im Testzentrum an der Messe werden ab Montag nur kostenlose Tests für den berechtigten Personenkreis durchgeführt. Für kostenpflichtige Tests gibt es andere Anlaufstellen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Die Stadt Augsburg hat am Freitag die Anlaufstellen für den berechtigten Personenkreis ausgeweitet. Auch private Betreiber sind weiterhin zu kostenfreien Tests berechtigt.

Ab Montag, 11. Oktober, muss der Großteil der Bürgerinnen und Bürger in Bayern für Corona-Tests bezahlen. Für einen berechtigten Kreis - etwa Kinder, Besucher in Pflegeheimen, Kontaktpersonen nach einem Hinweise auf der Corona-Warn-App oder Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können - bleiben die Tests weiterhin kostenfrei. Diese Personen haben nun in Augsburg mehr Möglichkeiten, als zunächst von der Stadt kommuniziert wurde. Am Freitag teilte sie folgenden Sachstand mit:

Keine kostenpflichtigen Tests mehr an der Messe in Augsburg

Ab 11. Oktober werden im Testzentrum an der Messe ausschließlich kostenlose Schnell- und PCR-Tests für berechtigten Personen vorgenommen. Erforderlich ist eine vorherige Terminvereinbarung online (über die Webseite augsburg.de) oder telefonisch unter 0821/ 789 868 94, jeweils Montag bis Samstag von 8 bis 16 Uhr. Kostenpflichtige Testungen sind an der Messe ab Montag nicht mehr möglich.

Im Testzentrum an der Maximilianstraße 59 hingegen werden sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Schnell- und PCR-Tests angeboten. Das Schnelltestzentrum in Haunstetten am Unteren Talweg bietet nur kostenlose und kostenpflichtige Schnelltests an, keine PCR-Tests. Nach Angaben der Stadt werden für die kostenpflichtigen Schnelltests 15 Euro, für die PCR-Tests 49,90 Euro verlangt.

Auch private Betreiber bieten kostenlose Corona-Tests an

Neben den städtischen Teststationen, die von der Bäuerle Ambulanz betrieben werden, können auch private Anbieter und Apotheken kostenpflichtige sowie kostenlose Tests anbieten. Die Stadt empfiehlt Interessierten, sich bei den Betreibern über das jeweilige Angebot zu informieren. Ebenso weist sie darauf hin, dass für kostenlose Tests generell die entsprechenden Nachweise wie Ausweis, ärztliches Attest oder eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorgelegt werden müssen. (bau)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.