Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Geschichte: Augsburgs Stadtrat tagt seit 400 Jahren im Rathaus

Augsburger Geschichte
07.05.2020

Augsburgs Stadtrat tagt seit 400 Jahren im Rathaus

Das vor 400 Jahren eingeweihte Rathaus wurde nach seiner Fertigstellung sofort auf Stichen abgebildet.
Foto: Sammlung Häußler

Plus Im Jahr 1620 fand die erste Ratswahl im Neubau von Elias Holl statt. Der Goldene Saal des Augsburger Rathauses befand sich damals noch im Rohbau.

Aktuell muss der Stadtrat vorübergehend ausziehen. Wegen der Corona-Krise wird in der Kongresshalle getagt, um mehr Abstand halten zu können. Doch ansonsten tagen die Augsburger Räte seit 400 Jahren im Rathaus.  Am 3. August 1620 wurde das Rathaus mit einer Ratswahl eingeweiht. Zu diesem Zeitpunkt war der Goldene Saal noch ein Rohbau. Der Auftrag für die kunstvolle Decke war zwar an den Augsburger Kistler Wolfgang Ebner vergeben, doch der Fertigstellungstermin für die Nussbaumdecke war erst im August 1621. Er arbeitete mit elf Gesellen daran, und die Decke wurde fristgerecht fertig – ein Jahr nach der ersten Ratswahl im Neubau. 1624 war die Innenausstattung abgeschlossen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren