Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburger Geschichte: Das Thalia in Augsburg ist das zweitälteste Kino Deutschlands

Augsburger Geschichte
05.07.2020

Das Thalia in Augsburg ist das zweitälteste Kino Deutschlands

Das von Stararchitekt Jean Keller erbaute Café National. Der Konzertsaal wandelte sich 1907 zum Thalia-Theater mit Kinematograph.
Foto: Sammlung Häußler

Plus Seit 13. Juli 1907 werden am Obstmarkt in Augsburg Filme gezeigt. Lediglich ein Berliner Kino ist älter. Zuvor faszinierten Kinematographen die Menschen.

„Lebende Filmbilder“ versetzten am 1. November 1895 zum ersten Mal in Deutschland das Publikum in Begeisterung. Das war im Berliner Großvarieté „Wintergarten“. Die „neue Art der Theatervorstellung mit laufenden Bildern“ faszinierte. 1896 wurde in Berlin der erste „Kinematograph“ eröffnet. Diese aus den griechischen Wörtern für „Bewegung“ und „schreiben“ gebildete Bezeichnung schrumpfte zum „Kino“, der deutsche Name war „Lichtspieltheater“. Auch in Augsburg war man 1896 neugierig auf die „lebenden Bilder“. Am 16. Oktober 1896 war so weit: Im Café Merkur am Moritzplatz fand die erste 15-minütige Kinematographie-Vorstellung statt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.