Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburger Geschichte: Theater-Ruine erhielt modernes Innenleben

Augsburger Geschichte
21.02.2019

Theater-Ruine erhielt modernes Innenleben

Auf dem Baufoto von 1955 stehen Schiller und Goethe noch in ihren Nischen. 1956 wurde die Fassade des Theaters vereinfacht.
2 Bilder
Auf dem Baufoto von 1955 stehen Schiller und Goethe noch in ihren Nischen. 1956 wurde die Fassade des Theaters vereinfacht.
Foto: Sammlung Häußler

Stadtbaurat Schmidt setzte 1953 eine hochwertige Ausstattung des Theaters durch, er wollte keinen „Tinnef“. Warum der Wiederaufbau dennoch nicht ohne Fehler verlief.

Eine steinerne „Geschichtstafel“ im Eingangsbereich des Theaters endet mit dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg: „Nach vorbereitenden Baumaßnahmen fasste der Stadtrat der Wahlperiode von 1952 bis 1956, als Dr. Klaus Müller Oberbürgermeister war, den Beschluss, das Haus nach den Plänen von Stadtbaurat Walther Schmidt in neuer Gestalt wiedererstehen zu lassen.“ So problemlos, wie der Text es scheinen lässt, gestaltete sich der Wiederaufbau keineswegs.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.