Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. B17: Autofahrer hängt sich an Polizeifahrzeug im Einsatz

Augsburg

29.05.2020

B17: Autofahrer hängt sich an Polizeifahrzeug im Einsatz

Die Polizei hat einen "Verfolger" erwischt.
Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

"Da hänge ich mich doch dran", dachte sich wohl ein Autofahrer auf der B17, als ein Polizeifahrzeug zu einem Einsatz eilte. Das war keine gute Idee.

Die Polizei berichtet von dem ungewöhnlichen Vorfall, der sich bereits am Dienstagvormittag auf der B 17 ereignet hat. Die zivile Streife war unterwegs zu einem Unfall auf der A 8. Blaulicht und Martinshorn waren an. Während der Anfahrt bemerkten die Polizisten auf der B 17 einen Autofahrer, der die freie Bahn und die erhöhte Geschwindigkeit des Einsatzfahrzeuges ausnutzte.

Dreist hängte er sich über eine längere Strecke an das Polizeifahrzeug. Was er vielleicht nicht wusste: Die Messtechnik der Polizei funktioniert auch rückwärts gerichtet. Die Beamten konnten den Verstoß beweiskräftig dokumentieren. Der Pkw-Fahrer fuhr demnach im innerstädtischen Bereich der B 17, zwischen Göggingen und Leitershofen, bis zu 100 Stundenkilometer schnell.

Verfolgung auf B17: Konsequenzen für Autofahrer

Laut Polizei wurde nach Abzug von Toleranzen eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von circa 35 km/h festgestellt. Den 56-jährigen Autofahrer erwartet nun voraussichtlich ein Bußgeld von 320 Euro. Zudem muss er mit einem einmonatigem Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg rechnen. (ina)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

31.05.2020

Recht so, wobei ein Monat Fahrverbot hier zu wenig ist.

Permalink
30.05.2020

Autoheld Scheuer wird diesem Justizopfer bestimmt zur Hilfe kommen. ;-)

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren