Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Brandstifter legt offenbar Feuer im Augsburger Stadtwald

Augsburg

03.04.2020

Brandstifter legt offenbar Feuer im Augsburger Stadtwald

Berufsfeuerwehr und einige Freiwillige Feuerwehren der Stadt Augsburg waren beim Waldbrand im Augsburger Stadtwald im Einsatz.
Bild: Peter Fastl

Plus Legt ein Brandstifter Feuer im Augsburger Stadtwald? Zwei Waldbrände innerhalb kurzer Zeit legen diesen Verdacht nahe - zuletzt brannte es am Freitagnachmittag. Die Kripo ermittelt.

Im Augsburger Stadtwald hat offenbar zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ein Brandstifter zugeschlagen. Am Freitagnachmittag hat dort ein etwa 300 auf 400 Meter großes Waldstück gebrannt. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer in den Griff zu bekommen. Nach Angaben der Polizei hat es im selben Bereich schon vor einer Woche einen kleineren Waldbrand gegeben. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber unserer Redaktion: "Wir müssen momentan von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgehen."

Feuerwehr und Polizei wurde am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr per Notruf informiert. Es war die Rede von einer "starken Rauchentwicklung" über dem Stadtwald. Die Polizei eilte daraufhin sofort mit insgesamt neun Streifenwagen in Richtung des Brandortes. Die Beamten wollten verhindern, dass Spaziergänger oder Sportler in Gefahr geraten - angesichts des schönen Wetters rechnete die Polizei damit, dass viele den Wald zu Erholung nutzen. Die Beamten entdeckten den Waldbrand westlich des Lechs, etwa auf der Höhe das kleinen Stadtteils Siebenbrunn.

Brandstifter legt offenbar Feuer im Augsburger Stadtwald
10 Bilder
Waldbrände im Augsburger Stadtwald - Brandstifter vermutet
Bild: Peter Fastl

Nach Angaben eines Polizeisprechers waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren aus Haunstetten, Göggingen und Bergheim im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Löscharbeiten aus der Luft, in dem er Übersichtsbilder an die Einsatzkräfte schickte. So konnten die Feuerwehrleute sehen, wo sich noch Brandherde befinden. Auch Kräfte der Bereitschaftspolizei, die eigentlich für Corona-Kontrollen in der Region waren, kamen zur Unterstützung hinzu. Gegen 17.30 Uhr konnte die Feuerwehr dann Entwarnung geben. Allerdings mussten auch danach noch Glutnester ausfindig gemacht und gelöscht werden.

Brandstifter legt offenbar Feuer im Augsburger Stadtwald

Der Wetterdienst stuft die Gefahr für Waldbrände aktuell als mittelgroß ein

Der erste Brand am Freitag zuvor ist fast zur selben Zeit ausgebrochen. Gegen 15.30 Uhr war dieser Brand gemeldet worden, nach Angaben der Polizei mussten auf einer Fläche von 1500 bis 2000 Quadratmetern Glutnester gelöscht werden. Die Kripo ermittelt nun in beiden Fällen. Der Deutsche Wetterdienst stuft die Gefahr für Waldbrände in der Region Augsburg aktuell als mittel ein - der Gefahrenindex liegt bei Stufe drei von fünf. Da es in den nächsten Tagen erst einmal sonnig und trocken bleibt, dürfte die Gefahr eher noch zunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.04.2020

Unfassbar was für Menschen es gibt...

Bei diesem Wetter (kühl, feucht) entfacht sich ja kaum von selbst ein Feuer..

Permalink
04.04.2020

Ich habe in meinen jungen Jahren einmal jemand betreut, der psychisch krank war und Brände gelegt hat...
Da wird das eine oder andere wieder fassbarer.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren