1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Brüder sollen sich illegales Autorennen geliefert haben

Augsburg

09.10.2019

Brüder sollen sich illegales Autorennen geliefert haben

Zwei Brüder sollen sich in Augsburg ein Autorennen geliefert haben.
Bild: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbolfoto)

Zwei Brüder sollen sich in Augsburg ein Autorennen geliefert haben. Durch ihren rabiaten Fahrstil haben sich nach Angaben der Polizei beinahe einen Unfall verursacht.

Zwei Brüder sollen sich am Dienstagabend im Augsburger Stadtteil Oberhausen ein Autorennen geliefert haben. Durch ihren rabiaten Fahrstil haben sie nach Angaben der Polizei auch beinahe einen Unfall verursacht. Die Polizei ermittelt gegen die 18 und 19 Jahre alten Männer jetzt unter anderem wegen eines mutmaßlichen illegalen Kraftfahrzeugrennens und wegen Nötigung.

Der Vorfall spielte sich laut Polizei gegen 21.15 Uhr in der Donauwörther Straße ab. Die Brüder waren beide mit Autos der BMW-3er-Reihe unterwegs. Die Coupés sind grau und blau lackiert. Einer der Brüder soll im Bereich der Bärenwirt-Kreuzung so knapp vor einem anderen Autos eingeschert sein, dass der Fahrer dieses Wagens heftig abbremsen musste – und einen Zusammenstoß gerade noch verhindern konnte. An einer Ampel im Bereich der Weiherstraße stoppten die Brüder ihre Autos so, dass nebeneinanderstanden und verständigten sich offenbar per Handzeichen.

Polizei ermittelt nach mutmaßlichem Rennen in Augsburg

Nach dem „Start“ ihres Rennens überholten sie laut Zeugenangaben auch einen weißen Kleintransporter, der von der Total-Tankstelle kommend nach rechts auf die Donauwörther Straße abbog. Weil Zeugen die Polizei alarmierten, rückten mehrere Streifen an. Die Polizisten trafen die beiden BMW-Fahrer bei einem Schnell-Restaurarant an. Die Polizei sucht noch weitere Zeugen und Betroffene, die durch das mutmaßliche Rennen genötigt oder gefährdet worden sind – unter anderem den Fahrer des weißen Kleintransporters. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 0821/323-2510.

Lesen Sie auch: So oft kommt es in Augsburg zu illegalen Rennen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren