Newsticker

Gesundheitsminister einigen sich auf lokale Einschränkungen für Regionen mit starkem Corona-Ausbruch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Chlorgasaustritt legt Bärenkellerbad lahm

Freizeit

29.06.2020

Chlorgasaustritt legt Bärenkellerbad lahm

Im Bärenkellerbad gab es am Sonntag einen Chlorgasaustritt.
Bild: Peter Fastl

Das Bad muss am Sonntagmittag geräumt werden. Anwohner wurden aufgerufen, Fenster zu schließen

Der Badebetrieb im Bärenkellerbad wurde am Sonntagmittag kurzfristig beendet. Gegen 13.15 Uhr kam bei der Einsatzzentrale der Polizei die erste Meldung an, dass es einen Chlorgasaustritt gegeben habe. Das Bad wurde daher kurzfristig geräumt. Besucher mussten ihre Badesachen einpacken und die Freizeiteinrichtung verlassen. Anwohner im Bärenkeller wurden von der Polizei darüber informiert, dass sie ihre Fenster geschlossen halten sollen. Die Feuerwehr rückte zudem ins Bärenkellerbad an.

Verletzt wurde niemand. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es sich um einen technischen Defekt handeln. Der Schaden solle vor Ort behoben werden, hieß es am Sonntagnachmittag. Da es gegenwärtig wegen der Corona-Pandemie im Bärenkellerbad einen Zwei-Schicht-Betrieb gibt, mussten Besucher, die für den Nachmittag einen Abstecher reserviert hatten, unverrichteter Dinge wieder gehen.

Chlor wird zu Entkeimung von Schwimmbädern eingesetzt. Chlor ist ein besonders weitverbreitetes, technisch vielfältig eingesetztes, giftiges, ätzendes und oxidierendes Gas. Erkennbar wird es durch einen vergleichsweise üblen Geruch.

Wie es am Sonntag hieß, soll das Bärenkellerbad am Montag wieder regulär öffnen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren