1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Das Möbelhaus Segmüller expandiert

Friedberg

17.12.2016

Das Möbelhaus Segmüller expandiert

Das Friedberger Unternehmen Segmüller eröffnet eine neue Filiale in Nordrhein-Westfalen.
Bild: Segmüller

Das Friedberger Unternehmen eröffnet eine neue Filiale in Nordrhein-Westfalen. Zudem hat es einen neuen Werbepartner gefunden: TV-Showmaster und Radio-Moderator Thomas Gottschalk.

In Süddeutschland bis hinein ins Rhein-Main-Gebiet ist das Unternehmen Segmüller durch seine großen Möbelhäuser bereits weithin bekannt. Nun expandiert das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Friedberg auch nach Nordrhein-Westfalen: In Pulheim bei Köln hat Segmüller in dieser Woche eine neue Filiale eröffnet. „Dies ist das erste Mal, dass wir ein neues Möbelhaus nördlich der Mainlinie eröffnen“, sagt Segmüller-Gesamtvertriebsleiter Reinhold Gütebier.

Das neue Möbelhaus in Pulheim ist von stattlicher Größe. Es hat eine Fläche von 30.000 Quadratmetern. Eine Logistik schließt sich an: eine 38.000 Quadratmeter große Mitnahmelogistik und eine 36.000 Quadratmeter große Servicelogistik, erklärt Gütebier. „Mit weit über 150 Millionen Euro ist es die höchste Investition in der Firmengeschichte.“ Mit der Eröffnung sind in Pulheim außerdem 650 Arbeitsplätze geschaffen worden. Das neue Möbelhaus sei der „erste Schritt nach Nordrhein-Westfalen“, sagt Gütebier. „Und weitere sollen folgen“, verrät er. Mit den Eröffnungstagen in Pulheim ist man bei Segmüller bereits zufrieden: „Es sind viele Leute hier“, sagt Gütebier. Aufmerksamkeit für das neue Möbelhaus erzeugt Segmüller in Nordrhein-Westfalen dabei auf ganz eigene Weise: Das Unternehmen hat TV-Showstar Thomas Gottschalk als Werbepartner gewonnen.

Segmüller hat Gottschalk längerfristig als Partner gewonnen

Seit dieser Woche läuft im Großraum Köln bereits in Zusammenhang mit der Eröffnung eine Kampagne zusammen mit Gottschalk. Dabei wird es aber nicht bleiben: Segmüller hat Gottschalk längerfristig als Partner gewonnen – auch für die anderen Segmüller-Standorte. Zwischen Weihnachten und Neujahr, ab dem 27. Dezember, wird Gottschalk zum Beispiel auch Werbung für das Friedberger Stammhaus machen. Im Januar will Gottschalk persönlich nach Köln kommen, im laufe des kommenden Jahres dann nach Friedberg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Wir machen kein Geheimnis daraus, dass mit dieser Partnerschaft ein Wunsch in Erfüllung geht“, sagt Gesamtvertriebsleiter Gütebier. „Thomas Gottschalk und Segmüller stehen gleichermaßen für Bodenständigkeit und Professionalität, gepaart mit einer ordentlichen Portion Selbstironie und einem aufmerksamkeitsstarken Auftritt“, erklärt er. „Wir haben uns sofort verstanden und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ Und auch Thomas Gottschalk ist mit seiner Entscheidung anscheinend sehr zufrieden: „Ich gehöre ja in vielen deutschen Wohnzimmern schon zur Einrichtung! Das hat Segmüller richtig erkannt!“, teilte er dazu mit.

Gottschalk kehrt zu seinen Wurzeln zurück

Der Kontakt zwischen dem Friedberger Unternehmen und dem beliebten Moderator kam über die Radio-Sendung auf Bayern 1 zustande, die Gottschalk ab 2017 jeden ersten Sonntag im Monat zwischen 20 und 22 Uhr moderieren will. Gottschalk, dessen Karriere beim Bayerischen Rundfunk begonnen hatte, kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück. Das Unternehmen Segmüller tritt dabei als Sponsor der Sendung auf.

Die Firma Segmüller gibt es seit 1925. Bundesweit betreibt die Möbelhaus-Kette neben der neuen Filiale in Pulheim auch Standorte in Friedberg, Nürnberg, Stuttgart, Parsdorf, Frankfurt, Weiterstadt und Mannheim. In den Segmüller-Werkstätten in Friedberg mit rund 300 Mitarbeitern werden bis heute Möbel – zum Beispiel Polstermöbel – gefertigt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Feature Augsburger Christkindlesmarkt
Christkindlesmarkt 2018

Augsburger Christkindlesmarkt 2018: Start und Öffnungszeiten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen